Ausgabe 168, Events & Awards

Das Warten hat ein Ende: JUNGE WILDE are back!

DIE BESTENLISTE - UNSERE FINALISTEN!
Das hier sind sie nun. Die 9, die sich und ihr Können in keine Schublade stecken lassen, sondern lieber ganz gefinkelte Kochtricks aus dem Ärmel schütteln!

Yeeaaah schallte es unlängst durch die heiligen Hallen der ROLLING PIN-Redaktion. Die Anmeldephase für den diesjährigen JUNGE WILDE-Showdown ist vorbei und niemand ist darüber glücklicher als unser Briefträger, der Tonnen an Bewerbungsmaterialien ins JUNGE WILDE-Headquarter schleppen musste. Es ist wirklich spannend mitzuverfolgen, mit welch geballter Ladung an Kreativität uns Jahr für Jahr die größten Talente aus dem deutschsprachigen Raum beliefern. Umso schwieriger war es dabei auch für die hochkarätige Jury, die besten Bewerbungen herauszufiltern: „Auch in diesem Jahr war das Niveau wieder saugeil. Die neun Finalisten auszuwählen, hat beinahe einige Freundschaften zerstört, aber letztendlich sind wir mit den Finalteilnehmern rundum zufrieden“, erklärt Stefan Marquard, langjähriger Juryvorsitzender der JUNGEN WILDEN. Je härter die Konkurrenz, desto spannender werden aber auch allein die Vorrunden werden. Diesmal werden wieder im Schloss Fuschl in Hof bei Salzburg (26. Januar), im Adlon Kempinski in Berlin (2. Februar) und im Relais & Châteaux Hanner in Mayerling bei Wien (10. Februar) die blank geputzten Messer gewetzt. Dort setzen sich die drei besten Menüs dann vom Rest ab und werden noch einmal verkostet: beim großen Finale auf Karlheinz Hausers Süllberg in Hamburg im Zuge der Gastro Premium Night am 16. März. Der Lohn für all die Mühen? Der JUNGE WILDE 2015 bekommt eine Coverstory im ROLLING PIN. Dem aber nicht genug, geht es dann...

HIER registrieren

14.11.2015