Ausgabe 168, Konzepte & Openings

Die Sandwich-Truck-Revolte

Chivito – The King of Sandwich Food – Truck, Hauptquartier in Aying/Unterwegs in ganz Deutschland

Die Sandwich-Truck-Revolte
Good Stuff

Chivito ist der Name von Uruguays Nationalgericht. Die Latinos haben nämlich den King of Sandwiches erfunden: Zwischen zwei Brotscheiben geben sich Filet mignon, Mozzarella, Tomatenscheiben, Oliven, gekochte Eier und Schinken die Ehre und lassen so manchen Burger alt aussehen – und das schon in der Standardvariante. Noch viele weitere Kombos hat hierzulande der Chivito-Food-Truck zu bieten: Vier Partner, einer von ihnen ist Markus Bauer, haben Chivito The King of Sandwich zur eigenen Marke gemacht und bringen sie stilecht im schicken Food-Truck unter das Foodievolk. Das Sortiment ist so einfach wie vielfältig: Das Original kommt mit Rindfleisch über die Theke, aber auch mit Putenfleisch und Portobellopilz macht das Sandwich eine gute Figur. Dazu gibt es Süßkartoffelsalat und täglich wechselnde Desserts. Eigene Produkte sind auch mit an Bord, darunter Heulimonade aus Biogräsern, Chimichurri-Würzsauce und Gaucho-Pfeffer. Headquarter der Sandwich-Könige ist München, aber da Flexibilität in der Natur der Food-Truck-Sache liegt, gilt: Augen offen halten oder gleich das Catering buchen.

Idee Uruguays Nationalgericht in Deutschland per Food-Truck und umfassendem Konzept zur Marke machen
Umsetzung Im original amerikanischen Freightliner Food-Truck ist alles drin, was man für Chivitos braucht, und das in charmanter Streetstyle-Optik. Der Truck hat einen Tourplan und ist buchbar, Catering wird angeboten.
Preis Chivito Rind 7,80 Euro

www.kingofsandwich.de
14.11.2015