Ausgabe 168, Porträts

Kartograf am Küchenpass

Jede Liebe kennt Höhen und Tiefen. Die des Peruaners Virgilio Martínez zu seinem Heimatland schlägt binnen vier Stunden zwischen minus 25 und bis zu 4200 Metern aus. Sein Liebesbeweis für 1.285.220 Quadratkilometer: 17 Gänge und kein Fremdgehen.

Virgilio Martínez

Fotos: Helge Kirchberger



Auf 4200 Metern ist nicht viel. Eisiger Wind, ein bisschen struppiges Gras, das zwischen Felsspalten herausragt, und bei guter Witterung vereinzelte Sukkulententeppiche. Auf extremer Höhe ist eben extrem nichts aus kulinarischer Perspektive zu erleben. So weit die Angelegenheit die europäischen Alpen betreffend. Anders in den peruanischen Anden. Da sieht es bei dieser „Extreme Altitude“ folgendermaßen aus: Isco-Kartoffel, Cushuro und Mullaca-Wurzel...

HIER registrieren

14.11.2015