Ausgabe 183, Management-Tipps, NL Karriere 151205, NL Karriere 151206, NL Karriere 151207, NL Karriere 151208, NL Karriere 151209, NL Karriere 151210, NL Karriere 151211, POS 3 Karriere

Tim Raue mag's französisch

Mit der Brasserie Colette hat der 2-Sterne-Koch 3 neue Restaurants am Start.

Text: Marion Wolf     Fotos: Nils Hasenau

Altersheim mal anders

Es wird keinen Seniorenteller geben“, das stellt Tim Raue gleich mal klar. Totgegartes und Püriertes also Fehlanzeige, auch wenn es sich bei seinem neuesten Coup als kulinarischer Berater der Tertianum Premium Residences danach anhört. Drei neue Restaurants im Stil einer französischen Brasserie wird er unter dem Namen Colette Tim Raue in den kommenden Monaten eröffnen. Den Anfang macht im Dezember der Standort der Tertianum Residences im angesagten Münchner Glockenbachviertel. Mit einem Altersheim im herkömmlichen Sinn hat das Ganze nichts zu tun – vielmehr mit exklusiven Alterswohnsitzen mit 5-Sterne-Komfort und Küche à la Tim Raue. „Das ist nichts so anderes für mich, so was habe ich schon entwickelt, eben nur nicht unter meinem Namen.“ Diesmal wird sich der Berliner Sternekoch abseits seiner hochdekorierten asiatisch inspirierten Küche auf neues Terrain bewegen. Klassisch einfache Brasserieküche, „mega-schlicht“ umgesetzt, vergleichbar mit Raues Soupe Populaire in Berlin, aber auf Frankreich gemünzt mit einer guten Weinkarte.

HIER registrieren

01.12.2015