Ausgabe 185, F&B Know-how, NL Karriere 160221, POS 2 Karriere

NERD AM HERD - FOLGE 16: TETRIS

Verspielte Natur: Dieses Mal präsentiert uns SOULKITCHEN-Chefin Sandra Kollegger das essbare Tetris!

Text: Georg Hoffelner     Fotos: Claudio Martinuzzi

 

 

Tetris ist ein süchtig machendes Computerspiel: Hier die Zutaten für Sandra Kolleggers nicht minder abhängig machendes Dessert.
Vorbereitung ist das halbe Leben: Damit sich das Tetris-Dessert rasch zubereiten lässt, hat SOULKITCHEN-Chefin Sandra Kollegger sämtliche Zutaten perfekt zugeschnitten vorbereitet oder bereits in Spritzflaschen abgefüllt
Saubere Arbeit: Die Tetris-Puzzleteile werden nun vorsichtig befüllt. Nicht vergessen: Jede Form bekommt nur eine bestimmte Farbe
Coole Sache: Dann kommen die bunten Teilchen in den Tiefkühler. Beim Wiederherauslösen darauf achten, dass man die schönen Figuren nicht kaputtmacht
Buntes Allerlei: Bevor man sich daran macht, die bunten Einzelteile als Dessert anzurichten, ist es ratsam, sich vorher einen Plan zu zeichnen, wie man denn ein gerade ablaufendes Tetris-Spiel auflegen könnte
Die fertige Kreation: Um den Genuss perfekt abzurunden, serviert Sandra ihr essbares Tetris noch mit einem Limettensorbet, Kokosbaiser und einer Mango-Passionsfrucht-Sauce.

Mit dem Essen spielen

Tetris ist der ultimative Spiele-Klassiker unter den Computer-Puzzles und seit Generationen eines der beliebtesten Pausenspiele überhaupt. Nerds wie auch Cool Kids gleichermaßen haben diesen Straßenfeger seit jeher geliebt. Kurios, aber wahr: Laut einer Studie der Plymouth University in Großbritannien verringert Tetris das Bedürfnis nach Essen, Drogen oder sonstigen Aktivitäten von 70 auf 56 Prozent. Schon ein dreiminütiges Tetris-Spiel verringert angeblich das Verlangen nach Burger, Pommes, Hotdogs & Co. 

Das sind vielleicht coole Nachrichten für alle, die abnehmen wollen oder auf Entzug sind, aber nicht für Food-Nerds wie uns. Wie gut, dass das unsere SOULKITCHEN-Chefin Sandra Kollegger ganz ähnlich sieht, und darum hat sie auch das geilste Tetris aller Zeiten gemacht, nämlich eines zum Essen. Und auch wenn man mit Essen eigentlich nicht spielt: Dieses exotische Dessert von Sandra ist definitiv jede Sünde wert!

10.02.2016