Ausgabe 187, Porträts

Wini Brugger: Zurück im Geisha-Style

Wie Wini Brugger, der neue Standards in der asiatischen Küche in Österreich setzte, seinen kulinarischen Kontrast zwischen Gourmet- und japanischer Straßenküche lebt.

Text: Marion Wolf     Fotos: Monika Reiter

Wini Brugger - Zurück im Geisha-Style

Immer volles Risiko

Wer Wini Brugger kennt, der weiß: Alles ist möglich und nichts ist unmöglich. Ob ausgefeilt asiatisch oder typisch österreichisch, ob Haubenküche, Hotelgastronomie oder Heuriger – da ist einer, der das Abenteuer liebt und auch das Risiko zu scheitern nicht scheut.

„Das ist immer hopp oder top. Wenn es nicht klappt, muss man die Wunden lecken und darf es nicht zu persönlich nehmen. Es gibt nie eine Garantie.“ Unter diesem Motto geht Wini Brugger seit Anfang des Jahres mit seinem japanischen Heurigen in einer ehemaligen, 400 Jahre alten Backstube in der Wiener Josefstadt aufs Ganze. 

HIER registrieren

18.03.2016