Ausgabe 189, Konzepte & Openings

Inspiration: Hausmannskost in Tirol

Der Verein Hausmannskost verbindet das kulinarische Erbe Tirols mit modernen Elementen und bietet gastronomische Events mit WOW-Faktor.

Text: Daniela Almer     Fotos: Philipp Wagner

Der Verein Hausmannskost in Tirol

Kulinarische Turntables

Wirtshauskultur gilt im österreichischen Bundesland Tirol als heilig, aber warum nicht alles ein bisschen jünger und frischer präsentieren? Unter diesem Motto entstand vor fünf Jahren in den Tiroler Bergen der Verein Hausmannskost, durch den ein innovatives Team aus befreundeten DJs damit begann, Musik mit kulinarischen und kreativen Elementen aus der Projektionskunst zu vereinen.

Dabei lag ein besonderes Augenmerk der Hausmänner, wie sich die Vereinsmitglieder nennen, auf der Bewahrung und Weiterentwicklung der traditionellen Tiroler Küche.

2014 entwickelte sich daraus schließlich das Küchen- und Klubprojekt „Hören, Schmecken, Sehen“, das den Anspruch verfolgte, Gästen auf Veranstaltungen ein besonderes gastronomisches Erlebnis zu bieten. Das Gesamtkonzept aus Videokunst und DJ-Musik gepaart mit Spitzenküche traf beim Publikum voll ins Schwarze.

Im Fokus steht dabei immer der regionale Bezug und gebucht werden ausschließlich österreichische Künstler. Zwei- bis fünfmal jährlich veranstaltet der Verein seine Events und bespielt vom Kellergewölbe bis hin zum Galadinner unterschiedliche Locations.

Konzept

Kollektiv aus Köchen, DJs und Visualartists, das als Verein großartige Events veranstaltet.

Küche

Von Brettljause über Tapas bis zum Galadinner, abhängig vom Event. Preise Von zehn bis 60 Euro pro Person.

facebook.com/siekochenwieder

27.04.2016