Ausgabe 191, Porträts

Andoni Luis Aduriz: Emotional kochen

Grenzen austesten: Andoni Luis Aduriz drückt mit seiner Küche Gefühle und Gedanken aus. Bei den CHEFDAYS 2016 zeigt er, wie das funktioniert.

Text: Nina Wessely     Fotos: Monika Reiter, Claudio Martinuzzi

Andoni Luis Aduriz: Der CHEFDAYS Keynote-Speaker über emotional kochen

Von seinem Kopf in den Mund der anderen

Wie sollte es auch anders sein: Der Philosoph der High-End-Gastronomie beginnt seinen Vortrag mit Fragen. In einer Einfachheit und Klarheit, sodass man sich überlegen muss, warum man nicht selbst schon einmal über dieses oder jenes auf diese Art und Weise nachgedacht hat und so zu Gerichten gekommen ist. 

„So, jetzt wollen wir Spaß haben“, klatscht Aduriz in die Hände und beginnt damit, die Gehirnwindungen der Zuhörer zu stimulieren. Mit Fragen, Ansichten und der Verkörperung von Gedanken in Gerichten. Denn: „Womit kreieren wir Gerichte?“, fragt Aduriz in die Menge. Mit unserem Kopf. „Und wie instrumentalisieren wir sie im ersten Schritt?“ Mit Worten. 

HIER registrieren

09.06.2016