Ausgabe 191, Events & Awards

CHEFDAYS 2016

Österreichs größtes Foodsymposium: 2 Tage, über 20 internationale Top-Speaker, mehr als 2500 Gäste und die legendärste Party des Jahres!

Text: Katharina Wolschner, Nina Wessely, Georg Hoffelner, Kathrin Löffel, Marion Wolf, Daniela Almer, Bernhard Leitner     Fotos: Monika Reiter, Claudio Martinuzzi, Helge O. Sommer, Darya Farzi

So viel geballte Inspiration hat die Gastro-Branche noch nie gesehen

Richtungsweisende Konzepte, zukünftige Trends und das Who is who der nationalen und internationalen Gastroszene – zusammengefasst: die CHEFDAYS. In den zwei Tagen Küchen-Rock-’n’-Roll auf der Hauptbühne, bei den Masterclasses und am Marktplatz der Innovationen blitzten die Inspiration, der rasante Ideenaustausch und innovative Denkansätze nur so durch die 4400 Quadratmeter große Halle des Messe Congress Graz.

Schräg, authentisch, inspirierend – so waren alle Vorträge der hochkarätigen Keynote-Speaker angefangen bei Magnus Ek, dem schwedischen Robinson Cruseo, über Vladimir Mukhin, der der Anführer der neuen russischen Küchenbewegung ist, bis hin zu Österreichs Nummer eins Heinz Reitbauer und Regionalfetischist Richard Rauch. Heimat trifft auf Über-den-Tellerrand-Schauen – egal, welches Konzept präsentiert wurde, die Message war klar: „Zieh dein eigenes Ding durch“ gilt als einzige Prämisse rund um den Globus! 

Genau diese Querdenker und Gedankenpioniere sind es, die die CHEFDAYS einzigartig machen. Menschen, denen es um das größere Ganze geht, wie auch die Herdlegende Eckart Witzigmann mit dem fortschrittlichen Gedanken im Interview wieder zeigte.

Die Gastronomie ist eine fantastische Branche, die aber durch neue Ideen und polarisierende Ansätze permanent infrage gestellt werden sollte. So wie eben Heinz Reitbauer, der in einer flammenden Brandrede über die Missstände der Rindfleischerzeugung aufklärte, oder die Delegation aus Flandern, die Kitchen Rebels mit Vilhjalmur Sigurdarson und Seppe Nobels, die zeigten, dass Gerichte, die allergenfrei sind, auch ziemlich rocken können.

Von "Tinder für Köche" bis Feiern im Dom

Kleines Extrafeature dieser flämischen Doppel-Cooking-Demonstration: Vorjahres-Speaker und Shock-o-latier Dominique Persoone kreierte extra für die CHEFDAYS und mit dem selbst produzierten Honig von Seppe Nobels Pralinen für die mehr als 2500 Gäste des Events.  Und auch sonst kamen diese während der Bühnenshows voll auf ihre (leiblichen) Kosten, denn so ließ etwa der Berliner 2-Sterne-Koch Tim Raue mehr als 500 Portionen seiner „Jakobsmuschel | Holunderblüte | grüner Thaipfeffer“ ins Publikum servieren, deren Entstehungsidee und Umsetzung er gerade noch auf der Bühne erklärte. 

Denn das ist es, was die CHEFDAYS zu einem Event der Sonderklasse macht: Sie machen den besonderen Spirit der Szene erlebbar und motivieren zu neuen Ideen und Innovationen. Viele davon wurden auch auf dem CHEFDAYS-Marktplatz präsentiert, der wieder zum beliebten Hotspot der Gäste wurde. Hier konnten sich die Brancheninsider über die neuesten Produkte und Gimmicks der engagiertesten Produzenten schlaumachen.

Zudem standen die Masterclasses, wie etwa das „Tinder für Köche“ mit dem fliegenden Koch Christoph Brand oder die Masterclass „Die geheime Vorbusch-Akte“ mit Pâtissier Andy Vorbusch, hoch im Kurs. Doch nach den fulminanten Cooking Demonstrations und dem Gedankenaustausch bei den CHEFDAYS war es mit dem Networking noch lange nicht vorbei: Im Dom im Berg in Graz feierte die gesammelte Gastroelite eine Party der Extraklasse, bei der Samy Deluxe gemeinsam mit seinen Freunden von der KunstWerkStadt und weiteren Acts, wie dem französischen Duo Loo & Placido, dem ehemaligen Bunker aus dem II. Weltkrieg zum Beben brachten.

Welche Philosophien die Brache in Zukunft erschüttern werden, welche neuen Wege unsere internationalen Keynote-Speaker für sich gefunden haben, die ihr für euch adaptieren könnt, und warum die Zukunft nicht mehr das scheue Reh der Vergangenheit ist, wie Eckart Witzigmann meint, ist als geballte Ladung Inspiration in unserem CHEFDAYS-Special verpackt! 

Die Top-Keynote-Speaker und ihre Vorträge – unten einfach auf den Namen klicken

 

 

www.chefdays.com

09.06.2016