Ausgabe 191, Porträts

Eckart Witzigmann: "Zukunft braucht Herkunft“

Der CHEFDAYS-Keynote-Speaker, darüber, dass die Zukunft kein scheues Reh mehr ist und was die Rocklänge mit Stil-Nostalgie zu tun hat.

Fotos: Monika Reiter

 

CHEFDAYS-Keynote-Speaker Eckart Witzigmann im Interview mit ROLLING PIN

Von einem, der es wissen muss

CHEFDAYS stehe für Inspiration. Eckart Witzigmann ebenso. Das passt. Der Koch der Köche im Interview über die Zukunft, Rocklängen in der Gastronomie und fehlende Überraschungen für den Gast, der sich gerne wichtiger nimmt als er sollte.

Sie haben Kultstatus und viele Köche in ihrem Koch-Sein beeinflusst. Was meinen Sie, wovon lässt sich die aktuelle Generation inspirieren?
Eckart Witzigmann: Das lässt sich lückenlos und restlos bestimmt nicht genau sagen. Da befinden wir uns im Reich der gesicherten Ahnung. Sicher schauen Köche über die Grenzen, was dort passiert, und ein Koch mit einem Stern schielt etwas hinüber zu dem mit drei Sternen. Aber die viel diskutierte Zukunft ist nicht mehr das scheue Reh wie in der Vergangenheit, sondern ein vielfältiges, buntes und schrilles Wesen. Die selbst ernannten Trendsetter tun sich schwer, hier halbwegs gesicherte Ahnungen in die Welt zu setzen.

Und wenn man Sie jetzt fragen würde?

HIER registrieren

09.06.2016