Ausgabe 192

Friesenkrone: Lecker, frech und jung!

Diese Damen rocken den Herd: Anna Berg und Lena Schmitz vom Gasthaus Herrig aus Meckel sind die Friesenkrone-Matjesmeisterinnen 2016!

Fotos: Friesenkrone

Friesenkrone 

Die Geschichte zum Matjes

Frauenpower aus der Eifel – Anna Berg und Lena Schmitz vom Gasthaus Herrig aus Meckel haben gewagt und gewonnen: „Matjes spielte bei uns bisher kaum eine Rolle. Außerdem kannten wir ihn weder in der Qualität noch in der Vielfalt, wie Friesenkrone ihn anbietet“, so die frischgebackenen Matjesmeisterinnen. „Friesenkrone hat uns erst so richtig auf den Geschmack gebracht.“

Anna Berg, die gerade ihre Gesellenprüfung absolvierte, und Lena Schmitz, die im Dezember ihre Ausbildung abschließen wird, gefiel außerdem die Kombination „Matjes trifft Winzerinnen“, wo es darum ging, Matjes, Schoppenbrot und Winzerteller zu ausgesuchten Weinen in Beziehung zu setzen. Ideen und Umsetzung krönte die Fachjury mit dem ersten Platz der 12. Friesenkrone-Matjesmeisterschaft.

 Matjes von Friesenkrone

Die Idee zum Rezept

„Wir wollten traditionell Regionales mit Modernem verbinden“, so Anna Berg und Lena Schmitz. „Kappes Teertich ist ein typisches Eifler Gericht aus Sauerkraut, Rauchspeck und Kartoffelbrei. Die klassische Kombination bot uns eine Steilvorlage für einen kleinen, feinen Winzerteller – neu interpretiert. Anfangs hat man uns schräg angeschaut, als wir mit Matjes-Leberwurst experimentierten. Doch dank der Unterstützung von Lenas Vater, der Metzger ist, wurde daraus unser kulinarisches Herzstück.“

Ihr Winzerteller präsentiert eine Matjes-Sülze mit Traubensaft und einem Riesling vom Weingut Dr. Wagner aus Saarburg, feinen Kartoffelschaum umhüllt von einem Karottenmantel, frittiertes Sauerkraut, einen ausgebackenen Rauchmatjes sowie die kleinen Matjes-Leberwurstpralinen.

Mehr Infos zum Rezept unter www.friesenkrone.de  und auf der Friesenkrone-Facebook-Seite

30.06.2016