Ausgabe 194

Salvis: Friesischer Adler

Im Traditionsrestaurant Goldenen Adler ließ Rainer Ahlers seine Küche von Salvis auf den neuesten Stand bringen.

Fotos: beigestellt

Küchenteam des Goldenen Adlers in Emden in Action

Anfang des Jahres war es endlich so weit, Rainer Ahlers neue Küche wurde eingebaut. „Innerhalb von zwölf Tagen kam alles raus und ein ganzer neuer Küchenblock rein. Wir sind ein kleiner Traditionsbetrieb und wollten alles richtig gut machen mit moderner, energieeinsparender Technik“, wohlüberlegt hat der Küchenchef und Inhaber des Goldenen Adlers in Emden dafür investiert.

Leichtere und effizientere Abläufe

1992 kaufte er den Hotel- und Restaurantbetrieb, den er gemeinsam mit seiner Frau Elke leitet. In der Küche setzt Rainer Ahlers auf einen guten Mix aus gehobenen heimischen und internationalen Spezialitäten – „natürlich mit viel Fisch, wir sind schließlich an der Küste“, bringt der Küchenchef seine Philosophie auf den Punkt. Nach 25 Jahren war für ihn die richtige Zeit für eine Modernisierung, zumal mit Tochter Annika schon die nächste Generation in den Startlöchern steht. Die gelernte Köchin ist im letzten Jahr in den Betrieb eingestiegen. Aber auch personelle Engpässe durch Mitarbeiter, die krankheitsbedingt länger ausfielen, ließen den 46-Jährigen umdenken. „Das war ein verrücktes Jahr, deshalb wollten wir die Abläufe auch leichter und effizienter gestalten“, beschreibt er seine Überlegungen bei der Neugestaltung der Küche. Die Planung erfolgte dann in zwei Schritten. Erst setzte sich Ahlers mit seinen Mitarbeitern, die zum Teil schon 20 Jahre im Goldenen Adler arbeiten, zusammen und dann mit seinem Fachhändler vor Ort sowie den Küchenbauern von Salvis, um gemeinsam die Ideen für die neue Küche zu entwickeln. Was hat sich verändert? „Durch andere Geräte und einen anderen Aufbau haben wir nicht mehr so viele Wege und kein Gang ist umsonst. In Sachen Effizienz ist alles voll aufgegangen“, fasst der Küchenchef zusammen. Im Detail heißt das: Von Gas wurde komplett auf Induktion umgestellt. Zu den technischen Neuerungen gehören außerdem ein Sous-vide-Garer, ein Hold-o-mat, Grillplatten und ein Pastakocher für selbst gemachte Nudeln.

 

Fisch filetieren bei der Midnight Kitchen im Goldenen Adler in Emden

Aber nicht nur wenn es um die Technik geht, ist der Goldene Adler voll auf Zukunftskurs, auch mit dem neuen Konzept Midnight Kitchen erfinden sich die Ahlers gerade neu. In einer Privat­e-Cooking-Session abends ab 22 Uhr können kleine Gruppen im Freundeskreis ganz privat mit dem Küchenchef ein 5-Gänge-Menü kochen. Eine neue Küche inspiriert eben!

www.goldener-adler-emden.de

www.salvis.ch

10.08.2016