Ausgabe 196, F&B Know-how

Nerd am Herd – Folge 27: Die Packerlsuppe

Gaumenthrill für hoch motivierte Küchen-Geeks: SOULKITCHEN-Chef Alexander Leicht verblüfft mit komplett abgefahrenen Ideen.

Fotos: Claudio Martinuzzi

Packerlsuppe
Einfach S(o)uper: Die nerdige Packerlsuppe im freshen ROLLING PIN-Design.
Zutaten
Alle vier zusammen: Karotten, Tomaten, Lauch und getrocknete Champignons.
Zubereitung
Mise en Place ist der halbe Nerd am Herd: Für das Süppchen Tomaten, Karotten, Champignons und Lauch klein schnippeln.
Zubereitung
Schreck dich nicht: Das Gemüse wird zuerst blanchiert und im Anschluss ins Eiswasser gekippt.
Zubereitung
All night long: Nun folgt die Trocknung im Konvektomaten bei 60° Celsius. Am besten vor dem Schlafengehen einschalten, dann über Nacht die Hitze ihre Arbeit tun lassen.
Zubereitung
Kleiner ist immer feiner: Jetzt wird das getrocknete Gemüse im Thermomix oder einem anderen Mixer ganz fein zerrieben und nach Belieben gewürzt. SOULKITCHEN-Chef Alexander Leicht beispielsweise fügt für die ROLLING PIN-Gourmetsuppe Salz, Kräuter der Provence und Chili bei.
Zubereitung
Die richtige Verpackung: Das Gourmetsuppen-Pulver nun in einen kleinen Vakuumierbeutel füllen und diesen fachgerecht verschließen. Durch diese Methode kann gleich eine große Anzahl vorproduziert werden, da das Aroma nicht entweichen kann. Damit der Gast die passende Optik am Tisch vorfindet, eine Schachtel designen und mit dem passenden Corporate Design versehen
Zubereitung
Sesam, öffne dich: Eingestellt werden dem Gast ein leerer Suppenteller, eine Kanne heißes Wasser und das Suppen-Päckchen.
Zubereitung
Für das Plug-and-play kann sich der Gast nun selbst seine Suppe anrühren – je sämiger er sie haben möchte, desto weniger Wasser rührt er ein.

Heiße Foods für coole Tage

Langsam, aber sicher müssen wir uns von ihm verabschieden. Vom Sommer. Mit ihm verschwinden die geliebten Flip-Flops, Tank-Tops und Wayfarers wieder für ein paar Monate im Kleiderschrank oder sogar im Dachboden.

Die letzten Urlaubstage sind verbraucht und der graue Alltag hat uns wieder. Und aus coolen Drinks an heißen Tagen werden heiße Drinks an coolen Tagen.

Doch keine Angst. Unser stets genialer Küchen-Geek Alexander Leicht hat für die kühlen Jahreszeiten das perfekte Rezept – kinderleicht und superlecker: Die selbst gemachte Packerlsuppe wärmt nicht nur die kalten Knochen wieder auf, sondern entlockt auch noch dem trübsten Gast ein frohes Lächeln.

Aus frischen Zutaten serviert unser deutscher Nerd am Herd seine Kreation der Packerlsuppe – im ROLLING PIN-Design versteht sich. Für alle Hobby-Geeks da draußen: Zutaten-Tauschen und -Tüfteln ist natürlich erlaubt. Die Anleitung findet ihr im Video.

22.09.2016