Ausgabe 197, F&B Know-how

Nerd am Herd - Folge 28: Flaschenpost

Gaumenthrill für hoch motivierte Küchen-Geeks: SOULKITCHEN-Chef Alexander Leicht verblüfft mit komplett abgefahrenen Ideen.

Fotos: Claudio Martinuzzi

Kunst und Kulinarik: Pinsel, Eier, Lebensmittelfarbe, Silikonform, Milch, Zucker und Mehl.
Auf Französisch: Zuerst die Crêpe backen. Wichtig: nicht zu viel Fett in der Pfanne verwenden, damit später die Lebensmittelfarbe besser auf der Crêpe haftet.
Zuckerpüppchen: Während die Crêpe ausbackt, in einem Topf Isomalt aufkochen, bis es flüssig wird.
Fingerspitzengefühl: Das flüssige Isomalt vorsichtig in eine kleine Flaschen-Form aus Silikon gießen. Kurz stehen lassen und dann das flüssige Isomalt wieder aus der Form leeren, bis nur noch ein dünner Film übrig bleibt. Zwei bis drei Minuten ruhen lassen, bis der Zucker kalt wird.
Raus damit: Vorsichtig die halbe Flaschenform aus Zucker aus der Form drücken, damit sie nicht zerbricht. Am besten gleich zwei Formen vorbereiten.
Geschmacksfrage: Mit Lebensmittelfarbe und einem Pinsel die gewünschte Nachricht aufschreiben. Unser Nerd am Herd hat dafür eine Schablone verwendet, damit man es hinterher auch lesen kann.
Aus zwei mach eins: Die beiden Flaschenhälften mit der Crêpe zusammendrücken.
Feuer frei: Mit einem Bunsenbrenner die Flasche kurz erhitzen, bis die beiden Hälften zusammenschmelzen.
Ab auf den Teller: Seine Flaschenpost serviert unser Küchenchef mit einem Koreander-Schokobrownie und Erdbeer-Orangenblüten-Sorbet.

Chatten wie damals

Schon Christoph Kolumbus hat 1493 auf seiner großen US-Tour während eines schweren Sturms verzweifelt eine Flaschenpost an König Ferdinand II. geschickt.

Erreicht hat die Nachricht das katholische Oberhaupt allerdings nie. Um sicherzugehen, dass seine kulinarische Flaschenpost den Adressaten  – sprich Gast – auch wirklich erreicht, überbringt SOULKITCHEN-Chef Alexander Leicht die leckere Message lieber persönlich.

Für Grobmotoriker ist sein nerdiges Dessert allerdings nichts. Mit viel Fingerspitzengefühl und Liebe zum Detail steckt unser deutscher Nerd vom Dienst Mini-Crêpes inklusive kurzer Nachricht in eine essbare Flasche aus Zucker.

Da bleibt garantiert jedem Gast die Spucke weg. Wenn ihr wissen wollt, wie ihr eure Gäste mit dem Dessert im Robinson-Crusoe-Style beeindrucken könnt, klickt euch einfach wie gewohnt in unser Video. Viel Spaß mit der ROLLING PIN-Flaschenpost!

13.10.2016