Ausgabe 197

WIFI: Von den Besten lernen

Die Gastronomie soll Kunden ein mehrdimensionales Erlebnis bieten. Der WIFI-Lehrgang Food-&-Beverage-Manager bietet dafür das Rüstzeug.

Fotos: www.haukedressler.com, beigestellt

WIFI-Lehrgang Food-&-Beverage-Manager

Lernen von den Besten

Viele träumen davon, ihren eigenen Gastronomiebetrieb zu eröffnen, ein bestehendes Restaurant oder Hotel umzubauen oder ihr Lokal mit innovativen Konzepten aufzumöbeln. Entscheidend dabei: Jeder Gastronomiebetrieb muss gut wirtschaften.Entsprechend gefragt sind qualifizierte Mitarbeiter, die Verantwortung für die Rentabilität des Unternehmens übernehmen können. Im WIFI-Lehrgang Food-&-Beverage-Manager/-in werden kompakt die nötigen betriebswirtschaftlichen und persönlichkeitsorientierten Kompetenzen erarbeitet, um in Tourismus und Gastronomie ökonomisch durchzustarten.

Gelehrt wird, wie man ein Unternehmen nach wirtschaftlichen Kriterien gewinnbringend führt und damit qualifiziert ist für leitende Positionen. Innovation, erfolgreiche Führung, Gewinnerhöhung und Kundenzufriedenheit sind die wichtigsten Säulen für langfristigen Erfolg in der Gastronomie und Hotellerie. Nach dem Motto „Lernen von den Besten“ bietet der WIFI-Lehrgang Food-&-Beverage-Management hier die Grundlage.

Der Kurs ist in fünf Module unterteilt und konzentriert sich auf folgende Themen: Unternehmensführung, Controlling und Kalkulation, Marketing, Verkauf und Konzept-Design, Budgetierung sowie Werbung und Netzwerke. Zielorientiert finalisiert das Ausbildungsprogramm in Einkauf, Logistik, Warenwirtschaft und Food-&-Beverage-Management-Praxis. Als praxisnahe Ergänzung zu den monatlichen Modulen finden an fünf Abenden Chef-Gespräche und Betriebsbesichtigungen mit Blick hinter die Erfolgskulissen statt. Auf dem Programm der Trend-Touren stehen Betriebe in Salzburg, Linz, Innsbruck, Wien, St. Pölten, München und Graz. Vom Event­hotel über High-Class-Bars bis hin zu einer Vielfalt an Restaurants reicht die Palette.

 

WIFI-Lehrgang Food-&-Beverage-Manager

Individuelle Fördermöglichkeiten

Die Ausbildung wird modular mit einem dreitägigen Modul pro Monat bis hin zu Kompaktkursen angeboten und schließt mit einem von der Wirtschaft anerkannten Zeugnis und Diplom ab. Darüber hinaus erarbeiten die Teilnehmer ein individuelles Betriebskonzept. Infos und Anmeldung online unter www.wifi.at und in den WIFIs in Salzburg, Innsbruck, Linz, Graz, St. Pölten, Klagenfurt und Wien. Dort werden auch Beratungen zu individuellen Fördermöglichkeiten angeboten.

www.wifi.at

13.10.2016