Ausgabe 198

BANKETTprofi: Voll im Gastrotrend

Kooperationen mit Urproduzenten, tolle Eventlocations und die Vorteile professioneller Mitarbeiterorganisation: Am 24. und 25. Oktober ging die Gastrotrend Tour von BANKETTprofi Österreich in Graz über die Bühne.

Fotos: BANKETTprofi

Bankettprofi PR im ROLLING PIN
Gespanntes Publikum: Trendgastro-Unternehmer Hammer vom Burger-Restaurant Freigeist im Gespräch mit den Gastrotrend-Tour-Besuchern.
Bankettprofi PR im ROLLING PIN
Edel und hochprozentig: die Whisky-Verkostung der Nibelungengold-Brauerei aus Fürstenfeld.
Bankettprofi PR im ROLLING PIN
Köstlichkeit von SOUL­KITCHEN-Chef Alexander Leicht: Clubsandwich mit Wachtelei und Gemüse-Macedoine-Törtchen.
Bankettprofi PR im ROLLING PIN
Erfrischend und anregend: hausgemachter Löwenzahn-Aperitif vom Heurigen Reiß.
Bankettprofi PR im ROLLING PIN
Über den Dächern von Graz: auf der Terrasse des Tagescafés Freiblick.
Bankettprofi PR im ROLLING PIN
Intensiver Austausch: Gastronomen und Direktvermarkter am Grazer Kaiser-Josef-Markt.

Erwartungen übertroffen

Nach der ersten von BANKETTprofi Österreich organisierten Gastro­trend Tour 2015 in Wien lag die Messlatte für Graz sehr hoch. Und diese Erwartungshaltung wurde sogar noch übertroffen. Am 24. und 25. Oktober drehte sich auf der Gastrotrend Tour Graz alles um die Themen Kooperationen mit Urproduzenten, tolle Eventlocations und die Vorteile professioneller Mitarbeiterorganisation.

Dabei bot sich einer kleinen, ausgesuchten Expertengruppe, die aus Teilnehmern der Event-, Catering- und Gastronomiebranche bestand, die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen von Grazer Betrieben zu werfen.

GenussHauptstadt Graz

Graz ist nicht nur die Stadt des Genusses, sondern auch der Genießer und vor allem der Produzenten mit höchstem Qualitätsanspruch. Ausgehend von den hervorragenden Produkten der Region, arbeiten hier die Gastronomen auf internationalem Niveau. Für die Gastrotrend-Tour-Teilnehmer bestand die Möglichkeit für Fachgespräche bei den einzelnen Unternehmen sowie des aktiven Gedankenaustauschs untereinander.

Dem Gastrotrend auf der Spur

Tag eins startete mit einer von Graz Tourismus organisierten kulinarischen Stadtführung, die neben einem Besuch im Tagescafé Freiblick unter anderem auch einen Abstecher auf den Kaiser-Josef-Markt beinhaltete. Hier wurde mit Direktvermarktern vor allem die Frage nach Spezifikationen der Produkte für die Gastronomen lebhaft diskutiert.

Anschließend gönnte sich die Gruppe im Restaurant Freigeist die besten Burger der Stadt und der Trend-Gastrounternehmer Hammer erzählte über die Entstehungs­geschichte des Lokals. Nach einem Besuch im Kunsthauscafé ging es weiter in die Soulkitchen von ROLLING PIN, wo Chefredakteurin Katharina Wolschner über die Inspiration in der Gastro-Branche sprach und SOULKITCHEN-Chef Alexander Leicht sein Clubsandwich 2.0 präsentierte.

Neben Vorträgen von Rosemarie Dorn und Alexandra Gessmann von Powerserv über die Beziehung von Bewerbern und Unternehmern referierte Christian Schweinzer von Blackrock über die Mitarbeitervermittlung in der Gas­tronomie.

Der Tag wurde im Restaurant Eckstein und im Schloßbergrestaurant beschlossen, wo Waltraud Hutter, Projektleiterin der GenussHauptstadt Graz, und Margareta Reichsthaler, Obfrau des Vereins GenussRegion Österreich, von der Entstehungsgeschichte ihres Projekts erzählten. Der Abend wurde mit YIN GIN von Stefan Liebmann besiegelt.

Der nächste Tag begann mit der Besichtigung der außergewöhnlichen Eventlocations Seifenfabrik und MP09. Zur anschließenden Weinverkostung fanden sich die Gastro­trend-Teilnehmer in einer kulinarischen Institution ein: dem Gasthaus Stainzerbauer. Abschließend erhielt die Gruppe beim Heurigen Reiß einen Einblick in einen Produzentenbetrieb, der nach dem Motto „Vom Acker bis auf den Teller“ alles selbst am Hof produziert.

Mit dieser erfolgreichen Tour bewies BANKETTprofi Österreich eine herausragende Fachkompetenz für die Anliegen von Gastronomen, Caterern und Veranstaltern. Vormerkungen für die nächste Gastro­trend Tour (23. und 24. Oktober 2017), sind per E-Mail unter office@bankettprofi.at möglich.

www.bankettprofi.at

02.11.2016