Ausgabe 198, F&B Know-how

Nerd am Herd - Folge 29: Currywurst 2.0

Gaumenthrill für hoch motivierte Küchen-Geeks: SOULKITCHEN-Chef Alexaner Leicht verblüfft mit komplett abgefahrenen Ideen.

Fotos: Claudio Martinuzzi

Zutaten
Nerdige Zauberei: Unser SOULKITCHEN-Chef Alexander Leicht erfindet aus Nougatparfait, Mango, Himbeeren und Co. einen Berliner Klassiker neu.
Zubereitung
Süße Brät: Für die vermeintliche Currywurst Nougat erhitzen, bis es flüssig wird.
Zubereitung
Die Farbe macht die Wurst: Das flüssige Nougat wird mit Eigelb und Puderzucker verrührt. Danach kommt noch Sahne dazu. Dabei immer darauf achten, dass das Gemisch farblich als Currywurst durchgeht.
Zubereitung
Einsacken: Das Nougatparfait in einen Spritzsack geben und dann in den Schweinedarm einfüllen und über Nacht frieren lassen.
Zubereitung
Fake-Ketchup: Für die Sauce zuerst Zucker karamellisieren und mit Balsamico ablöschen. Jetzt kommen Tomaten, Himbeeren und ein wenig Tomatenmark dazu. Mit ein wenig Wasser etwa eine Stunde reduzieren lassen, bis die Sauce eine dickliche Konsistenz bekommt.
Zubereitung
Mit ohne Stückchen: Danach wird das falsche Ketchup noch püriert und durchgesiebt.
Zubereitung
Mango-Pommes: die Mango in Streifen schneiden.
Zubereitung
Dann werden die Streifen in Tempura-Teig geschwenkt.
Zubereitung
Und schließlich in heißem Öl goldbraun frittiert.
Anrichten
Zum Anbeißen: Serviert wird die süße Currywurst artgerecht auf einem Pappteller mit Plastikgabel.

Ich bin ein Berliner

Ein Berliner Original: Die Currywurst geht alleine in Deutschland jährlich über 800 Millionen Mal über den Tresen und schmeckt vor allem nach lang durchzechter Nacht besonders lecker.

Erfunden worden sein soll der Kult-Snack übrigens von der Gastronomin und Imbissstand-Betreiberin Herta Heuwer im September 1949 im Berliner Stadtteil Charlottenburg.

Seitdem hat sich an der Rezeptur auch nicht mehr wirklich viel geändert – bis jetzt. Bei so viel Tradition hat sich unser Nerd am Herd und SOULTKITCHEN-Chef Alexander Leicht nämlich gedacht, dass es langsam Zeit für etwas Neues wird:

Mit der Currywurst im Gourmet-Dessert-Style wird der Nachtisch garantiert zur genialen Gaumenfreude mit eingebautem Wow-Effekt. Darm gefüllt mit feinstem Nougateis-Parfait, dazu frittierte Mangosticks und als Dip gibt’s Tomaten-Himbeer-Balsamico-Sauce. Die genaue Anleitung findet ihr wie gewohnt in unserem Video.

02.11.2016