Ausgabe 198, Events & Awards

ROLLING PIN-Awards 2016

Das Who is Who der deutschen Gastro-Branche, 15 Kategorien, die 50 besten Köche des Landes und der härteste, aber fairste Award der deutschen Gastronomie und Hotellerie. Das sind die Highlights der ROLLING PIN-Awards 2016.

Die Leader der Branche in Deutschland sind gekürt

Knisternde Spannung pur im Glamour-Ambiente der Goldenen 20er-Jahre, die im Ballsaal des Hotel Adlon Kempinski Berlin zum Leben erweckt wurden – der perfekte Rahmen für die Verleihung der ROLLING PIN-Awards 2016. Diese setzen nach fünf erfolgreichen Jahren des Branchenawards LEADERS OF THE YEAR den neuen Maßstab.

Die Ursprungsidee bleibt die gleiche: die Pioniere und Vordenker der Gastronomie und Hotellerie zu ehren und das im härtesten und fairsten Votingverfahren Deutschlands. ROLLING PIN rief dazu auf, in 15 Kategorien wie Sommelier, Pâtissier, Koch oder auch Maître den persönlichen Favoriten zu nominieren.

Mit sensationellem Erfolg: Von der ROLLING PIN-Community wurden 2115 Kollegen nominiert, aus denen die drei Meistnominierten als Finalisten hervorgingen. Novum 2016: die erstmals gekürten Germany’s 50 Best Chefs, die gemeinsam mit 250 geladenen Gästen der Bekanntgabe der Gewinner entgegenfieberten.

Über 9500 Brancheninsider stimmten über ihre persönlichen Helden ab und machten die ROLLING PIN-Awards damit nicht nur zu einem der größten und bedeutendsten Preise der Branche, sondern auch zu einer der wichtigsten Networking-Plattformen.

Wer die einzelnen Kategorien 2016 für sich entscheiden konnte, klickt euch rein: www.rollingpinawards.de

Als Add-on zu den 50 Best Chefs Germany wird die brandneue Webseite gelauncht. Sie fasst die spannendsten Informationen zu jedem Küchenchef, seiner Küchenlinie und zum Betrieb zusammen. Einfach reinklicken unter www.50bestchefs.de.

Und HIER die emotionalsten und spannendsten Momente der glamourösen Galanacht der ROLLING PIN-Awards im Adlon Kempinski in Berlin.

 

 

02.11.2016