Ausgabe 200, Porträts, Management-Tipps

Der Mogul Josef Laggner

25 Restaurants, 600 Mitarbeiter und 50 Millionen Euro Umsatz im Jahr: Josef Laggner hat Berlin seinen Stempel aufgedrückt. Warum der Erfolgsgastronom aber noch immer nicht genug hat.

Fotos: Laggner Gruppe, Frank Hensel, Claudio Martinuzzi

Charismatischer Ösi 

Bei 25 Restaurants und stetig neuen Projekten ist zeit knapp. Dennoch hat sich der gebürtige Öster-reicher Josef Laggner einige Minuten seiner Zeit freigeschaufelt und schildert im ROLLING PIN- Interview, wie er vom Leuteverwöhner zur Berliner Institution wurde. 

Wir haben uns hier zwar im Lutter & Wegner getroffen, aber sind Sie eigentlich noch viel unter den Gästen? 
Josef Laggner: Ehrlich gesagt: Nein. Ich habe dafür nicht mehr so richtig die Energie. Ich freue mich zwar, wenn viel los ist und alle eine Freude haben, aber mir ist das schon zu anstrengend. Doch bei mehr als 20 Betrieben ist das auch nicht mehr möglich. Ich habe ein paar Stammgäste, wo ich gerne am Tisch sitze, aber ich habe ja auch nicht mehr als drei Freunde, oder? Die sind mir schon genug. Und mehr als ein paar Tausend Stammgäste brauch ich eh nicht … 

Haben Sie eigentlich so etwas wie ein Firmenmotto, ein Credo? 
LaggnerMacht Umsatz!

HIER registrieren

11.01.2017