Ausgabe 204, Advertorial

Lohberger Rational: Lohberger & Friends

Grandiose Starköche und die innovativsten Produktneuheiten aus dem Hause Lohberger hievten ihren Stand zum absoluten Place to be der Internorga 2017.

Fotos: Claudio Martinuzzi

Lohberger
Prosit: Am Stand von Lohberger wurde die Herdtaufe von Matteo Ferrantino (3. v. re.) gebührend gefeiert.
Lohberger
Tim und Tim: Mälzer (Mitte) und Raue (re.) posierten geduldig für Selfies.
Lohberger
Und natürlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt.
Lohberger
Die Gastgeber Reinhard Hanusch und Oliver Frosch (v. re. n. li.) sorgten in der Bullerei für Stimmung.
Lohberger
I want you: Christoph Brand schwört auf Lohberger.

Branchentreff

Es war das erwartete Gipfeltreffen der Branche. Alles, was in Sachen Gastronomie und Hotellerie Rang und Namen hat, war vom 17. bis 21. März 2017 auf der Internorga in Hamburg vertreten.

Als besonderer Hotspot auf der 1300 Aussteller starken Fachmesse in der norddeutschen Hansestadt drängte sich vor allem der Stand des österreichischen High-End-Herd-Herstellers Lohberger auf.

Hier wurde fleißig diskutiert, philosophiert und natürlich auf höchstem Niveau gekocht. Dabei wurden auch die neuesten Innovationen des österreichischen Traditionsunternehmens wie der Lohberger-Infrarot-Elektro-Grill erstmals präsentiert.

Unter der Moderation von TV-Starkoch Mike Süsser, der für tolle Stimmung am Stand 406 in Halle A4 sorgte, gaben sich nationale und internationale Starköche à la Joachim Kaiser, Tommy R. Möbius, Christoph Brand, Bernd Arold, Oliver Scheiblauer, Matteo Ferrantino, Kolja Kleeberg, Tim Mälzer, Alexander Herrmann oder Grand Chef Heinz Winkler die Klinke in die Hand und begeisterten die vielen Fans und Gäste mit ihren genialen Kreationen.

Letzteren wurde im Zuge der Messe sogar hochoffiziell ihr brandneues kulinarisches Herzstück übergeben.

Feuertaufe

Mit einer standesgemäßen Herdtaufe weihten der deutsche Kulinarik-Pionier und 2-Sterne-Koch Heinz Winkler sowie der italienische Food-Ambassador Matteo Ferrantino ihre maßgefertigten Küchenblöcke ein, die vom Taufpaten und Lohberger-Geschäftsführer Reinhard Hanusch höchstpersönlich übergeben wurden.

Vor allem für Heinz Winkler, Chef de Cuisine in der Residenz Heinz Winkler in Aschau, ein emotionaler Moment – sein alter Herd begleitete den Ausnahmekoch schließlich mehr als 25 Jahre lang.

„Den habe ich schon geliebt“, schwärmt Winkler. Dennoch überwiegt beim 67-jährigen gebürtigen Italiener die Vorfreude auf sein neues Arbeitsgerät aus dem Hause Lohberger.

Danach wurde übrigens Kundenservice der Extraklasse bewiesen. Nur 24 Stunden später war der individuell angepasste Küchenblock bereits in Heinz Winklers Gourmetrestaurant im Einsatz.

It’s my Party Und weil so eine Doppeltaufe selbstverständlich gebührend gefeiert werden will, lud das österreichische Traditionsunternehmen gemeinsam mit Partner Rational ins hippe Hamburger Schanzenviertel in die Bullerei.

Dort wurden die exklusiven Gäste in kleinem, aber feinem Rahmen von Hausherr Tim Mälzer nach allen Regeln der Kunst verwöhnt. Auf der prominenten Gästeliste fanden sich unter anderem die Nummer 34 der 50 Best Restaurants und bekennender Lohberger-Fan Tim Raue oder Feinkost-Unternehmerin und Jahrhundertkoch-Tochter Véronique Witzigmann.

www.lohberger.com

www.rational.de

06.04.2017