Ausgabe 205, Porträts

Marek Puslunsky: „Gute Tänzer sind gute Flair Bartender“

Zum Glück für Marek Posłuszny ist das Gegenteil nicht der Fall: Als mittelmäßiger Tänzer hat er es trotzdem an die Bar-Spitze geschafft. Wofür der Pole neben der Flaschenakrobatik und Freestyle-Dance-Moves noch Zeit findet.

Text: Kathrin Löffel     Fotos: Dominik Czubak, beigestellt

Lehrer, Caterer, Showmaster und bei jedem Wettbewerb rund um die Kunst des Flair Bartendings ganz vorne mit dabei: Der Pole Marek Posłuszny war bereits in 65 Ländern der Welt unterwegs, um anderen das Wirbeln mit den Flaschen beizubringen oder selbst mit akrobatischem Geschick zu überzeugen. 

Wobei ihm Letzteres meist schwerer fällt, aber nicht, weil er ein mittelmäßiger Tänzer ist: „Ich bin oft so nervös vor und während eines Wettbewerbs, dass mir blöde Fehler passieren. Bei vielen Competitions habe ich es nur auf den zweiten, dritten oder vierten Platz geschafft wegen meiner Nervosität. Als Lehrer passiert mir das nicht. Deshalb übe ich umso mehr für die Routine auf der Bühne, mache ein bisschen Meditation und versuche, an meinem Selbstbewusstsein zu arbeiten.“

Bartender Marek Posłuszny mit Flasche vor grünem Hintergrund

HIER registrieren

02.05.2017