Ausgabe 207, Porträts, F&B Know-how

Alleskönner Tim Raue

Tim Raue hat sich vom international ausgezeichneten 2-Sterne-Koch hin zum Unternehmer ent­wickelt. auch bei den Chefdays verblüffte er alle mit seiner angriffslustigen Aromenpower.

Text: Georg Hoffelner     Fotos: Helge O. Sommer, Claudio Martinuzzi

Ausgesprochen selbstreflexiv startet Tim Raue in seine Cooking Demonstration: „Auch wenn ich grundsätzlich nicht viel von Kritik an mir halte, nehme ich sie dann doch irgendwie teilweise an.“ Raue meint damit, dass viele CHEFDAYS-Gäste im letzten Jahr der Meinung waren, dass die Gerichte, die er präsentierte, zu schnell abgehandelt und im Detail zu wenig erklärt wurden.

Tim Raue

Schonungslos erfolgreich

Das hat seiner Meinung nach jedoch den Grund, dass die Gerichte, die im Restaurant Tim Raue auf der Karte stehen, so einfach, simpel und schlicht gehalten werden, dass man sie eigentlich gar nicht weiter erklären muss. „Ich habe gelernt, dass dem nicht so ist, und deswegen habe ich gerade noch ein paar Yogaübungen gemacht, damit ich jetzt extralangsam spreche“, scherzte der Berliner und startete relaxt in den ersten Gang.

HIER registrieren

07.06.2017