Ausgabe 210

Work @ Crystal Cruises: Michele D’Anna – Sr. Sous Chef

Sizilianischer Charmebolzen: Michele D’Anna hat es auf der „Symphony“ zum Sr. Sous Chef geschafft und schwärmt im Interview über die vielfältigen Karrierechancen.

Text: Georg Hoffelner     Fotos: Claudio Martinuzzi

Talent im Blut und die Sonne im Herzen: Nach zwei Verträgen auf der Crystal „Esprit“ sorgt der talentierte Italiener Michele D’Anna auf der „Crystal Symphony“ für kulinarische Höchstleistungen. Wie der motivierte Koch seinen Alltag auf einem der besten Kreuzfahrtschiffe der Welt erlebt:

Crystal Cruises, Michele D’Anna

Heiß auf mehr

Wie sind Sie auf Crystal Cruises gestoßen?
Michele D’Anna: Ich habe mich im Vorfeld schlaugemacht, viel recherchiert. Da wurde mir bald klar, dass Crystal Cruises zu den Besten zählt, und da der Fokus bei dieser Cruiseline sehr stark foodorientiert ist, habe ich mich dafür entschieden.

Was sind die Unterschiede zum Küchenjob an Land?
D’Anna: Da gibt es meiner Meinung nach gar nicht zu große Unterschiede. Es ist hier nur noch viel spannnender, da wir jeden Tag neue Gerichte entwickeln und diese dann in hoher Stückzahl schicken. Also die Arbeit an Land geht mir bis dato gar nicht ab. Außer es herrscht hoher Seegang, dann wird sogar mir manchmal etwas mulmig. Aber das kommt äußerst selten vor.

Welche Skills kann man sich hier an Bord zusätzlich aneignen?
D’Anna: Da gibt es einiges. Das fängt schon beim Überlebenstraining an, das man, bevor man an Bord geht, machen muss. Aber auch kulinarisch lernen wir hier jeden Tag dazu! Das beginnt bei der Organisation, geht bis zur Warenplanung und führt auch zum Personalmanagement. Ich sauge also alles auf, um ständig besser zu werden und karrieretechnisch weiterzukommen.

Hat Sie eine Karrierestory, die Sie während Ihrer Zeit bei Crystal Cruises erlebt haben, beeindruckt?
D’Anna: Ja, da war ein Mitarbeiter, der die gleiche Position innehatte wie ich jetzt und der jetzt als Executive Chef auf der „Crystal Esprit“ arbeitet. Das hat mich sehr inspiriert und vielleicht schaffe ich einmal einen ähnlichen Karrieresprung.

Haben Sie hier schon viele neue Freunde gefunden?
D’Anna: Klar. Ich bin zwar erst seit 40 Tagen hier auf diesem Schiff, aber bereits in dieser Zeit habe ich in meinen Arbeitskollegen neue Freunde gefunden, denen man vertrauen kann. Es macht also Spaß, nicht nur mit ihnen zu arbeiten, sondern auch mit ihnen zu leben.

Welchen Rat können Sie jungen Leuten geben, die sich überlegen, auf einem Cruiseship zu arbeiten?
D’Anna: Es ist bekannterweise ein herausfordernder Job, man arbeitet lange Stunden und hat keine freien Tage. Man sollte sich also mental darauf einstellen. Dafür sieht man aber wiederum die ganze Welt und macht Erfahrungen, die einen sein Leben lang bereichern werden.

www.crystalcruises.com

10.08.2017