Ausgabe 212, Konzepte & Openings

Inspiration: Pop-Up by Yossi Elad in Frankfurt

Alles koscher, oder was? Definitiv. Besonders wenn der israelische Spitzenkoch Yossi Elad den Kochlöffel schwingt. Wo? Bei seinem Pop-up in Frankfurt.

Text: Katharina Raue     Fotos: Machneyuda

Inspiration by ROLLING PIN: Pop-Up by Yossi Elad in Frankfurt
Inspiration by ROLLING PIN: Pop-Up by Yossi Elad in Frankfurt
Inspiration by ROLLING PIN: Pop-Up by Yossi Elad in Frankfurt
Inspiration by ROLLING PIN: Pop-Up by Yossi Elad in Frankfurt

All you need is Chuzpe

Auf Einladung der Jüdischen Gemeinde und den Gastronomen James und David Ardinast bringt die Koryphäe Yossi „Papi“ Elad ein Stück israelische Spitzengas­tronomie ins Frankfurter Bahnhofsviertel.

Ähnlich wie in seinem Restaurant Machneyuda soll es zugehen: laut, lustig, überall frische Zutaten und Gerichte, die Spaß machen. Yossi Elad gilt als eine der Schlüsselfiguren der New Israeli Cuisine: orientalisches Essen mit europäischen Einflüssen, ein harmonischer Clash der Kulturen auf einem Teller.

Sieben bis neun verschiedene Gänge wird es in dem zehntägigen Pop-up während der Jüdischen Kulturwochen geben. Mal auf Tellern, mal direkt auf den Tischen serviert. Darauf Lechaim mit koscherem Wein.

Konzept

Erfrischende New Israeli Cuisine als zehntägiges Pop-up im Club Michel.

Speisen und Getränke

Koscher versteht sich. Nan-Pita-Brot mit Tahini, grüner Soße à Yossi, Tatar aus Wurzelgemüse serviert auf Ambaneh oder„Midnight Shawarma“.

clubmichel.com

21.09.2017