Ausgabe 213, Events & Awards, News

Geballte Power bei den 50 BEST CHEFS GERMANY

Die Branche hat wieder gewählt: Im härtesten Votingverfahren haben Mitarbeiter der Gastronomie und Hotellerie ihre absoluten Favorites unter die Germany’s 50 BEST CHEFS gewählt.

Fotos: Helge O. Sommer, Claudio Martinuzzi

Tosender Applaus, Standing Ovations, begeisterte Zurufe aus dem Publikum: Die Preisverleihung der Germany’s 50 BEST CHEFS auf den CHEFDAYS in Berlin hält mehr als nur eine Überraschung bereit.

  

Schon zum zweiten Mal in Folge hat die Gastronomie Deutschlands mit einer unglaublichen Beteiligung von 5094 Nominierungen und 11.147 Votings Joachim Wissler an ihre absolute Spitze gewählt. Das Berliner Ausnahmetalent Tim Raue und der Hamburger Kochstar Kevin Fehling finden sich dieses Jahr in umgedrehter Reihung in den Top drei wieder. Gleich zehn Newcomer haben es 2017 zum ersten Mal ins nationale Spitzenranking geschafft. Sprachlos über den Highest New Entry ist der Berliner Produktfetischist Marco Müller, der sich gleich auf einen sagenhaften fünften Platz katapultiert. Vorreiterin Douce Steiner kann sich über einen raketenhaften Aufstieg um ganze 31 Positionen auf Platz 17 freuen.

 

 

Germany’s 50 BEST CHEFS Applaus
Standing ovations: Das Who's who der deutschen Gastronomie beim Gipfeltreffen in Berlin.
Germany’s 50 BEST CHEFS Redner
Anerkennung pur: ROLLING PIN-CEO Jürgen Pichler (li.) freut sich mit Staatssekretät Dr. Hermann Onko Aiekens (Mi.) und METRO-Germany-CEO Thomas Storck.
Germany’s 50 BEST CHEFS Rolf Straubinger
Zum Anbeißen: Spitzenkoch und Newcomer auf #42 Rolf Straubinger hat seinen Award sichtlich zum Fressen gern.
Germany’s 50 BEST CHEFS Martin Herrmann
Die Welt steht Kopf: #23 Martin Herrmann überschlägt sich vor Freude.
Germany’s 50 BEST CHEFS Harald Wohlfahrt
Lebende Legende: Ausgezeichnet für seine Schaffenskraft, seinen Innovationsgeist und sein Leben: Harald Wohlfahrt.
Germany’s 50 BEST CHEFS Spitzenköche
In Feierlaune: Holger Bodendorf, Karlheinz Hauser, Rolf Straubinger und Nils Henkel (v.l.n.r.).
Germany’s 50 BEST CHEFS Hans Stefan Steinheuer
Strahlend: #14 Hans Stefan Steinheuer (li.) und sein Küchenchef Christian Binder.
Germany’s 50 BEST CHEFS Kevin Fehling
Thumbs up: Kevin Fehling ist begeistert von seinem dritten Platz.
Germany’s 50 BEST CHEFS Verleihung
Full house: Die Verkündung der 50 BEST CHEFS wollte sich keiner entgehen lassen.
Germany’s 50 BEST CHEFS Marco Akuzun
Überflieger: Newcomer auf #43 Marco Akuzun aus dem restaurant top air in Stuttgart.
Germany’s 50 BEST CHEFS Berliner Köchelite
Berlin Allstars: Sebastian Frank, Arne Anker, Daniel Achilles, Tim Raue, Hendrik Otto und Marco Müller (v.l.n.r.).
Germany’s 50 BEST CHEFS Holger Bodendorf
Geballte Power: Holger Bodendorf freut sich über Platz 32.

 

Als Highlight des Abends wird der Pionier der deutschen Gastronomie, Harald Wohlfahrt, für sein Lebenswerk geehrt. Dass er nicht nur Lehrmeister für viele der 50 BEST CHEFS war, sondern auch Generationen inspiriert hat, wird an der Bewunderung und bewegenden Ehrfurcht, die ihm entgegenschlägt, deutlich. In einer rührenden Dankesrede widmet er die Auszeichnung seiner Frau Slavka, die ihn über all die Jahre unterstützt hat.

In der Bandbreite der 50 ausgezeichneten Köche zeigt sich die volle Vielfalt dessen, was aktuell die deutsche Gastronomie ausmacht: Hardcore-Regionalküche trifft auf Asia-Fusion, Casual Fine Dining auf wahren Gourmettempel. Und genau deshalb ist die Liste der ultimative Insiderguide für Genießer.

 

www.50bestchefs.de

12.10.2017