Ausgabe 214

Mat Lindsay: Feuerteufel

Mat Lindsay ist Sydneys heißeste Aktie: In seinem Restaurant ester dreht sich die gesamte Küche um einen Holzofen und darum, wie man durch Feuer, Glut und Asche mehr Power in die Aromen bekommt.

Text: Georg Hoffelner     Fotos: Claudio Martinuzzi

Eigen und aromavoll

Manchmal trifft man auf Typen und es macht gleich beim ersten Handschlag Klick. Man hat das Gefühl, sein Gegenüber bereits ewig zu kennen, und schwimmt unmittelbar auf einer gemeinsamen Wellenlänge. Mat Lindsay vom australischen Restaurant ester ist so ein Typ. Kein Wunder, strahlt der Koch aus Sydney doch eine Ruhe aus, die einem sofort ein gutes Gefühl gibt. Seit vier Jahren betreibt er nun seine Location in der Meagher Street. In dem Moment, in dem man die Tür des Restaurants betritt, wird man gleich vom Charme der lässigen Location überrascht. Die offene Küche und der schicke, aber gleichzeitig auch legere Stil des Interieurs sorgen für eine frische Atmosphäre, in der man gerne auch etwas länger abhängen würde. Vor allem mit dem Chef persönlich, denn nicht nur, dass er einen stattlichen Nature-Weinkeller vorweisen kann, nein, auch die Whiskeyauswahl ist der Hammer und zeugt vom Geschmack des leidenschaftlichen Kochs. Das ester zählt seit seiner Eröffnung zu den beliebtesten Restaurants der australischen Metropole und der Ansturm auf die Location im eher abgelegenen Stadteil Chippendale scheint nicht weniger zu werden.

03.11.2017