Ausgabe 217, Arbeiten im Ausland, Konzepte & Openings

São Paulo: Bunte Früchte im Großstadt-Jungle

Immer öfter kochen sich brasilianische Shootingstars wie Ivan Ralston aus dem Schatten von Local Hero Alex Atala und machen die Mega-Metropole São Paulo zu einem kulinarischen Hotspot in Südamerika.

Text: Wolf Demar     Fotos: Mauro Holanda, Rubens Kato, Ricardo Dangelo/divulgação, Ricardo D‘Angelo, Cassio Vasconcellos, beigestellt

São Paulo ist irgendwie anders. Das zeigt sich schon im Straßenbild. Die Tatsache, dass sich afrikanische, europäische und indigene indianische Gene zu einer sympathischen brasilianischen Melange vereint haben, ändert nichts daran, dass viele Paulistas – so werden die Bewohner São Paulos genannt – ihre ursprüngliche Identität bewahrt haben und auf ihre Wurzeln stolz sind. Das spiegelt sich auch in der Restaurant-Szene wider. 

Zwar wurde Brasilien bekanntlich von Portugiesen kolonisiert, der Großteil der Einwohner von São Paulo hat jedoch italienische Wurzeln. Außerdem leben seit knapp 100 Jahren mehr als 300.000 Japaner in der Stadt – die zahlreichen Su­shi-Bars von São Paulo gehören also seit jeher genauso zum Bild der Stadt wie die unzähligen italienischen Restaurants. 

Das längstdienende Restaurant der Stadt ist übrigens das Ristorante Carlino, wo seit 1881 toskanische Gerichte serviert werden. São Paulo ist aber auch eine sehr moderne Stadt, deren Skyline von Hunderten Wolkenkratzern dominiert wird.

Craftbier-Kneipen findet man hier genauso wie lässige Foodtrucks und vegane Cafés. Das beliebteste Fastfood-Gericht ist und bleibt die Pizza. Seit drei Jahren erscheint ein eigener Guide Michelin für Rio de Janeiro und São Paulo, der die boomende Fine- Dining-Szene der Stadt würdigt. 

Als einziges Restaurant Brasiliens wird das D.O.M. von Alex Atala mit zwei Sternen ausgezeichnet. Atala hat seit 1999 eine moderne brasilianische Fine-Dining-Kultur auf den Weg gebracht, die sich auf brasilianische Produkte beschränkt. In seinem Windschatten haben sich in den letzten Jahren andere selbständige und inhabergeführte Fine-Dining- Restaurants mit einer modernen brasilianischen Küche etablieren können.

HIER registrieren

01.02.2018