Ausgabe 217, Porträts

Toni Tossmann: Der gestriegelte Kater

Restaurantdirektor Toni Tossmann erzählt von der Neueröffnung des Meissl & Schadn in Wien, seinem Lieblingsschnitzel und davon, was es zum Erfolg braucht.

Text: Sissy Rabl     Fotos: Thomas Haindl

Der 31-jährige Oberösterreicher Toni Tossmann ist seit September bei Meissl & Schadn und spricht über die Herausforderungen im Job.

Ein Leitmotiv im Meissl & Schadn ist „Schnitzel Love“. Kann man nur als Schnitzeltiger bei Ihnen arbeiten?

Toni Tossmann: Es schadet nicht, aber es muss nicht sein.

Was haben Sie vor Ihrer Arbeit im Meissl & Schadn gemacht?
Tossmann: Ich habe die Tourismus-Fachschule in Bad Ischl absolviert und dann auch in Österreich bei mehreren Betrieben gearbeitet, Danach war ich fünf Jahre in London und habe dort im Hakkasan gearbeitet, und später im Viajante mit Nuno Mendes und im Fera at Claridge’s mit Simon Rogan zusammengearbeitet.

HIER registrieren

01.02.2018