Ausgabe 218, F&B Know-how

Wie schmecken eigentlich ... Finger Limes?

Limettenkaviar, Australische Fingerlimette oder Fingerling – so vielfältig wie die Namen der Finger Limes sind auch ihre Einsatzmöglichkeiten in der Küche. Hier erfährst du mehr!

Fotos: Thomas Haindl

Zu einer großen Konkurrenz für eine allseits bekannte Zitrusfrucht könnte diese hier werden: Finger Limes oder auch Limettenkaviar, Australische Fingerlimette oder Fingerling genannt. Die Frucht, die ursprünglich aus den subtropischen Regenwäldern im Osten Australiens stammt, wächst auf Sträuchern, die eine Wuchshöhe von bis zu sechs Metern erreichen.

Wie schmecken eigentlich ... Finger Limes?

Mit einer Länge von vier bis zehn Zentimetern und einem Durchmesser von 15 bis 25 Millimetern sehen die Finger Limes für das ungeschulte Auge aus wie Gewürzgurken oder Peperoni. Und auch ihr Name rührt von ihrem Aussehen – durch die schlanke, längliche, oft leicht gekrümmte Form erinnern sie an Finger.

Das Besondere an Finger Limes ist aber ihr Inneres: In den vier Fruchtkammern tragen sie kleine kaviarähnliche Perlen, die etwa drei bis fünf Millimeter groß sind. Daher leitet sich auch der Name Limettenkaviar oder veganer Kaviar ab. Aus einer Frucht kann etwa ein Esslöffel Perlen gewonnen werden. Wenn die Kügelchen der Finger Limes am Gaumen zerplatzen, tritt ein zitronenähnlicher Saft aus, der geschmacklich an Limette mit einer zarten Salznote erinnert.

Mit ihrem zitrusfruchtigen, fein-säuerlichen Geschmack sind Finger Limes mittlerweile nicht mehr nur in Gerichten erstklassiger Restaurants zu finden, sondern halten auch in den Küchen experimentierfreudiger Foodies Einzug (erhältlich sind sie zum Beispiel über R&S Gourmets).

Die Perlen sind universell einsetzbar: Sie passen hervorragend zu vielen Fleisch- und Fischgerichten, vor allem zu Sushi, und in der asiatischen Küche sorgen sie für überraschende Aromen. Aber auch in Suppen, Soßen, Salaten und Desserts sorgen sie für den nötigen Pep. Doch das ist noch nicht alles: Die Kügelchen aus dem Inneren der Frucht geben auch Cocktails eine interessante Note. Finger Limes sind so ganz nebenbei auch echte Nährstoffbomben: Sie enthalten große Mengen Kalium, Calcium, Eisen, Vitamin A und B sowie zehn Mal mehr Vitamin C als Limetten.

23.02.2018