Ausgabe 221

Inspiration: Kanpai in Mailand

Bar und Restaurant im Stil moderner japanischer Großstädte im Herzen Mailands.

Text: Sissy Rabl     Fotos: beigestellt

Wer bei japanischer Küche zuerst mal nur an Sushi denkt und wem spätestens nach Sashimi nichts mehr einfällt, der kann sich im Kanpai belehren lassen. Das neu eröffnete Restaurant mit Barbetrieb im Herzen Mailands bringt ein Stück modernes Tokio nach Italien. Sushi steht gar nicht erst auf der Karte.

Das Team vom Kanpai in Mailand.

Dafür aber Shimesaba, also Makrele mariniert mit Reisessig, oder Karaage nanban lime, was so viel heißt wie gebackenes Hühnchen mariniert in Ingwer. Das Kanpai sperrt erst um 19 Uhr am Abend auf und hat gerade deswegen auch einen Schwerpunkt auf Bargetränke gelegt – nicht umsonst bedeutet Kanpai übersetzt so viel wie „Prost!“.

Dabei werden hauptsächlich orientalische Cocktails und verschiedene Sorten Sake, Shochu und Gin aus Japan serviert. Das raue, urbane und düster anmutende Design grenzt sich von den sonst meist in hellen Farben gehaltenen Sushi-Restaurants ab. Klar soll ein städtisches, junges Publikum angesprochen werden.

Konzept: Bar und Restaurant im Stil moderner japanischer Großstädte im Herzen Mailands.

Speisen und Getränke: Kein Sushi! Dafür andere japanische Spezialitäten und orientalische Cocktails.

www.kanpaimilano.it

 

 

30.04.2018