Ausgabe 222, Kolumne

Aufgeklärt: Was ist eigentlich Zellulose?

Der grüne Experte Marc Bonsmann von Koppert Cress darüber, warum Grünzeug mehr als Dekoration ist. Diesmal: Zellulose.

Fotos: beigestellt

Wie alles im Leben haben auch Microgreens einen Anfang – den Samen. Doch ohne einen entsprechenden Nährboden können die Samen nicht wachsen. Wir verwenden zum Anbau unserer kleinen Geschmacksbomben Zellulose. 

Zum einen ist Zellulose ein natürliches Produkt, welches von vielen Pflanzen produziert wird und somit auch in ausreichender Menge zur Verfügung steht.

Marc Bonsmann, Koppert Cress Country Manager DACH

Zum anderen können unsere Kressen so auch in den Küchen genutzt werden, da keine Kontaminationsgefahr wie bei herkömmlicher Erde besteht.

Doch was ist Zellulose eigentlich? Zellulose ist Hauptbestandteil pflanzlicher Zellwände und übernimmt mit ihren reißfesten Fasern oftmals statische Funktionen bei den Pflanzen. Zellulose ist ein Vielfachzucker.

HIER registrieren

18.05.2018