Ausgabe 221

(Promotion) Elb Gourmet: Na dann, prost!

Champagner, Spirituosen und Co.: Elb Gourmet ist seit 2008 ein Online-Getränke-Händler in Deutschland. Seit 2018 gibt’s die Rund-um-Betreuung inklusive allem, wonach das Gastro-Herz verlangt.

Fotos: Thomas Haindl, Tarik Rose, beigestellt

Gastro-Allrounder Christian Lutz Schoenberger ist Inhaber von Elb Gourmet, dem größten Online-Shop für Getränke. Hier gibt es seit 2008 Marken zum kleinen Preis – und seit neuestem auch alles andere. Convectomat, Serviette oder Konzept – Elb Gourmet versorgt den Gastronom mit allem, was er braucht.

Sprich: Soft- und Hardware aus einer Hand – ab Anfang Mai öffnet der Online-Shop mit dem 360-Grad-Service.

Christian Lutz Schoenberger

Wie schaffen Sie es, Marken bis zu 30 Prozent günstiger zu verkaufen?
Christian Lutz Schoenberger: Wir haben super Deals abgeschlossen und vertreiben sehr große Mengen. Wer in größeren Mengen einkauft, kann günstiger einkaufen. Und diesen Preisvorteil geben wir über Elb Gourmet an unsere Kunden weiter. Wir bewegen in der Woche 30.000 Flaschen Wodka und 12.000 bis 18.000 Flaschen Champagner. Plus: 10 Millionen Dosen Red Bull. Wir beliefern unsere Kunden hauptsächlich über unseren Versandpartner, aber durch die Größe gehen wir nun erstmals auf die Straße mit Elb-Gourmet-Lkws.

Wie kamen Sie auf die Idee, Getränke über das Internet zu verkaufen?
Schoenberger: Ich habe versucht, mich mit einer Bar und einem Restaurant selbständig zu machen, aber das lief nicht. Also saß ich nach der Schließung auf 50.000 Euro Alkohol. Ich fing an, ihn über Ebay zu verkaufen. Dabei habe ich gemerkt, dass vielen – besonders Markengetränke – zu teuer sind und die Nachfrage sehr groß ist. Elb Gourmet ist nicht schlechter oder besser als die anderen deutschen Händler, nur günstiger.

Wer gehört zu Ihrer Zielgruppe?
Schoenberger: Wir vertreiben über Online-Marktplätze an 700.000 Endverbraucher. 19.000 Gastronomen kaufen aber auch bei uns. Darunter sind Dönerbuden genauso vertreten wie Kiosks, Restaurants und Hotels. Seit 2018 haben Sie Ihr Sortiment erweitert.

Christian Lutz Schoenberger (re.)
Immer dort, wo etwas los ist: Christian Lutz Schoenberger (re.) bei den ROLLING PIN-Awards in Hamburg.
Rafila Maria Schirren
Kreative Projektleiterin bei Elb Gourmet: Rafila Maria Schirren.
Alex Wahi
Das Werbegesicht des Online-Händlers: Alex Wahi ist TV-Koch und begeistert vom Allround-Talent Elb Gourmet.

Was bieten Sie Ihren Kunden zusätzlich an? 
Schoenberger: Wir bieten die 360-Grad-rund-um-Lösung an. Das beginnt bei der Konzeptionierung, dem Restaurantbau und dem Innendesign, die hauptsächlich unsere Projektmanagerin Rafila Maria Schirren übernimmt, geht weiter über die Ausstattung und endet wie gewohnt bei der Versorgung mit günstigen Getränken. Rafila Maria Schirren ist in Hamburg eine renommierte Interieurdesignerin, betreut unsere Projektentwicklung und übernimmt bei Elb Gourmet den kreativen Part. Wir unterstützen gute Ideen auch mit Krediten, beispielsweise in Form von Ware. 

Wie kommt die Expansion bei Ihren Kunden an? 
Schoenberger: Sehr gut. Das liegt besonders daran, dass Gastronomen bei der Planung eines Restaurants den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen können. Die Dienstleistung der Projektleitung läuft so gut, dass Rafila Maria Schirren schon eine Warteliste anlegen muss. Was versprechen Sie Ihren Kunden? Schoenberger: Elb Gourmet steht für faire und marktkonforme Preise und der Rund-um-Lösung für Gastronomen. Also das, was sie brauchen.

www.elb-gourmet.de

26.04.2018