Ausgabe 221

Londons beste Räucherkammer: das Smokestak

Smoking Hot: Das Barbecue-Restauraunt Smokestak in London hat sich mit seiner Räuchertechnik einen Namen gemacht.

Text: Sissy Rabl     Fotos: Fotos: Carol Sachs, beigestellt

Nackte schwarze Wände, grobe, schwere Holztische, Details an Bar und Möbeln in dunklem Stahl und im Zentrum ein 4,5 Tonnen schweres, feuerspeiendes Monster. Willkommen im Smokestak. Besagtes Monster ist ein Smoker, also ein mit Holz betriebener Räucherofen, in mattschwarzem Stahl gehalten, der ohne Zweifel das Kernstück des Restaurants darstellt.

Grüner David Carter ganz in schwarz.

Liebevoll wollen wir das Smokestak auch als Räucherkammer bezeichnen, denn selbst die Fenster sind vom Rauch geschwärzt und tragen zu dem düster-industriellen Charme des Restaurants im angesagten Londoner Stadtteil Shoreditch bei. Feuer speit der Smoker in dem Sinn natürlich nicht, aber dafür werden in seinen lodernden Flammen mit viel Geduld herzhafte Stücke Fleisch bis zum richtigen Weichegrad geräuchert und gegart. 



HIER registrieren

26.04.2018