Ausgabe 228

Orania.Berlin: You are wanted

Gesucht: Mitarbeiter mit Leidenschaft für die Hotellerie und Gastronomie. Das Orania.Berlin bietet momentan den wohl innovativsten Arbeitsplatz der Branche.

Fotos: Fridolin Full

Orania Experience

Philipp Vogel leitet das Orania.Berlin und ist gleichzeitig auch Küchenchef. Was er von seinen Mitarbeitern erwartet, ihnen dafür bietet und warum sie sich genau für sein Haus entscheiden sollen, darüber spricht er im Interview.

Orania Berlin

Sie sind immer wieder auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Welche Erwartungen haben Sie an sie?

Philipp Vogel: Es muss eine Leidenschaft für den Beruf da sein, das ist mir ganz wichtig. Man muss offen für Neues sein und wirklich Spaß an dem haben, was man tut. Das ist beim Kochen so, im Service, egal, in welcher Position. Uns ist wichtig, Persönlichkeiten einzustellen. Wir suchen Menschen mit einem authentischen Auftreten, die wir dann auch nicht verändern wollen. Wir wollen die Person genau so, wie wir sie eingestellt haben. Wir suchen Charaktertypen.

Was bieten Sie Ihren Angestellten wiederum?

Vogel: Womöglich die modernste Küche und überhaupt einen innovativen Arbeitsplatz in allen Bereichen. Bei uns gibt es flache Hierarchien und ein familiäres Arbeitsumfeld, in dem man wachsen und Ideen einbringen kann. Wir sind ein kleines Haus, ein kleines Team, aber unheimlich innovativ. Durch die Größe des Hauses ist es schneller möglich, Veränderungen umzusetzen. Wir sind ein junges Team, und dementsprechend ist auch eine gewisse Dynamik da, die anders ist als in größeren oder älteren Häusern. Wir arbeiten professionell, wir wissen, was 5-Sterne-Service heißt, aber bei uns wird eine unglaublich relaxte Weise im Umgang mit den Gästen gelebt – einfach zeitgemäß und authentisch. We are serious but we don’t take ourselves too seriously. Jeder Mitarbeiter ist bei uns gleichzeitig Gastgeber und begegnet den Gästen auf Augenhöhe.

Die große Schwester vom Orania.Berlin ist das Schloss Elmau in Bayern. Welche Vorteile bringt das Ihren Mitarbeitern?

Vogel: Es findet ein intensiver Austausch statt. Wir haben Mitarbeiter in Berlin, die in Elmau gearbeitet haben und umgekehrt. Auch unsere Auszubildenden schicken wir für einige Wochen nach Elmau, damit sie dort beispielsweise Bankettveranstaltungen miterleben, die wir in der Größenordnung hier in Berlin nicht bieten können.

Gibt es auch Aufstiegschancen?

Vogel: Natürlich. Mein Credo war schon immer, dass ich bevorzugt jemanden aus den eigenen Reihen befördere. Mit Elmau sind die Chancen natürlich auch gestiegen, da es ein großes Haus mit vielen zu besetzenden Positionen ist.

Zum Abschluss: Warum sollten sich Bewerber für das Orania.Berlin entscheiden?

Vogel: Weil man bei uns die moderne, zeitgemäße Hotellerie und Gastronomie aktiv mitgestalten kann.

https://www.orania.berlin

24.09.2018