Ausgabe 230

Inspiration: Volt in Stockholm

Kleines, aber feines Sternerestaurant in Stockholm mit Fokus auf Nachhaltigkeit.

Text: Sissy Rabl     Fotos: beigestellt

Drei Mal dürft ihr raten: Ja, es sind Skandinavier, Ja, sie arbeiten natürlich regional. Und Ja, die Optik am Teller ist immer makellos. Es ist schon beinahe ein Klischee, aber die Skandinavier sind nun mal gut in gehobener Küche mit Schwerpunkt auf lokale Produzenten. Das Volt in Stockholm passt in diese Kategorie.

Die drei Herren der Schöpfung

„Unsere Küche ist so nah mit der Natur verbunden und so fern wie nur irgendmöglich von industriell produzierten Lebensmitteln“, verspricht die Website der drei Gründer und sie halten ihr Versprechen. Zusammengearbeitet wird nur mit Produzenten aus der Umgebung, die Nachhaltigkeit vorantreiben wollen.

Saisonalität ist Priorität und generell landet viel Grünzeug von Gemüse bis Blüten kunstvoll drapiert am Teller. Das Konzept wird so überzeugend umgesetzt, dass es Michelin einen Stern wert war. Das Restaurant selbst ist sehr klein und wenig auffällig, à la carte kann man zwar auch essen, empfohlen wird jedoch das mehrgängige Menü.

Regional, nachhaltig, und ausgezeichnet

Konzept: Kleines, aber feines Sternerestaurant in Stockholm mit Fokus auf Nachhaltigkeit.

Speisen: Gemüse und Blüten, aber auch sonst viel Verschiedenes, Hauptsache, regional.

www.restaurangvolt.se

 

 

02.11.2018