Ausgabe 233

Shuka Bar in Frankfurt

Im Hinterzimmer des Restaurants Bar Shuka versteckt sich eine Speak-Easy-Sake-Bar.

Fotos: beigestellt

Inkognito-Bar

Dieses Lokal ist ein Geheimtipp im wahrsten Sinne des Wortes: Eine Hintertür im Restaurant Bar Shuka im 25hours Hotel The Trip im Frankfurter Bahnhofsviertel, in dem traditionelle Middle-East-Speisen hergestellt aus regionalen Zutaten serviert werden, führt in die Shuka Bar. Schummriges Licht, Original-Fotografien von Nobuyoshi Araki – einer der bekanntesten Fotografen Japans –, Lampen im Bondagestil und eine massive Holzbar machen die Atmosphäre der Sake-Bar aus.

Eine gut kuratierte Auswahl an exklusiven Sakesorten, japanischen Whiskeys und Sake-Cocktails bilden das Herz des Lokals, auf der Karte steht zudem ein feines Barfoodmenü mit Gerichten wie Jerusalem-Kebap, Yakitori Chicken vom Grill oder Gurkensalat mit geröstetem Sesam und Tahinadressing.

Konzept: Im Hinterzimmer des Restaurants Bar Shuka versteckt sich eine Speak-Easy-Sake-Bar.

Getränke: Eine Auswahl exklusiver Sakesorten, japanischer Whiskeys und Sake-Cocktails.

www.25hours-hotels.com/bar-shuka

15.02.2019