Ausgabe 235, Konzepte & Openings

The Onu Onu Bar auf den Malediven

Südseetraum aus Bambus

Fotos: Fairmont Maledives, Sirru Fen

Die Insel im geheimen Wasser

Wer träumt nicht ab und zu von einer Insel im geheimen Wasser? So lautet die Übersetzung des Inselnamens Sirru Fen Fushi. Nördlich von Malé gelegen, kann die 16 Hektar große Insel in einer der größten Lagunen der Malediven im Shaviyani-Atoll mit luxuriösen Villen und Strandhäusern aufwarten. Im Resort Fairmont Maldives Sirru Fen Fushi hat die kanadisch-indonesische Architektin Elora Hardy gerade ihre aktuelle Bambuskreation fertiggestellt: die Onu Onu Bar. Stilvoll und elegant fügt sich die Bambuskonstruktion in die Natur ein.

Die Onu Onu Bar im Resort Fairmont Maldives Sirru Fen Fushi ist die aktuellste Bambuskreation der kanadisch-indonesischen Architektin Elora Hardy.

Das fast bis zum Boden reichende Dach ist dabei ein Blickfang. Es gibt insgesamt 1450 Bambusarten, von denen die 39-Jährige sieben verwendet hat. Für die visionäre Arbeit wird das Architekturbüro Ibuku mit Sitz auf Bali gefeiert. Mit der Onu Onu Bar haben die Fairmont Hotels & Resorts ein Zeichen für ökologische Verantwortung gesetzt. Onu bedeutet übrigens schlicht und einfach Bambus.

Die Onu Onu Bar ist ein Zeichen für ökologische Verantwortung.

Konzept

Strandbar des Fairmont Hotels & Resorts auf der Insel Sirru Fen Fushi: Konstruktion aus Bambus.

Speisen und Getränke

Exotische Getränke, leichte Mittagsmenüs mit Salaten, Sandwiches und kalten Desserts mit herrlichem Blick auf den Strand und die Cerulean-Lagune.

www.fairmont-maledives.com

15.04.2019