Ausgabe 061, Management-Tipps

Die Qual der Wahl - Assesment Center organisieren

Ausgesiebt – denn nur die besten sind gerade gut genug, nur die Topleute sind in der Welt der Hotels und Gastronomie gefragt. Die Profitipps für Arbeitgeber, wie Sie ein Assessment-Center aufziehen.

ein dreiköpfiges Team für die Organisation eines Assesment CenterEin Job, viele Bewerber. Jetzt hilft nur militärische Praxis: Assessment-Center (AC), die im Ersten Weltkrieg von der US-Armee entwickelt wurden, filtern exakt jene Leute heraus, die Sie wirklich brauchen können. Wie Hoteliers durch dieses Prinzip tatsächlich ihre perfekten Mitarbeiter finden, erklären Profis.
Marc-Stephan Magdanz ist Coach der deutschen Beratungsfirma „Point of Career“: „Zunächst wird klar definiert, welchen Typ ich für welche Stelle benötige. Ein AC ist ein Spiel mit offenen Karten. Man erfährt sehr rasch, wie sich die Teilnehmer in bestimmten Situationen wirklich verhalten. Aber auch die Bewerber werden genau informiert, nichts bleibt im Dunkeln.“

Das „Spielfeld“ sieht so aus:

  • Maximal zwölf Bewerber auf einmal.

  • Ein bis zwei Moderatoren, die durch das Programm führen,

  • dazu vier bis sechs geschulte Beobachter.

  • Das Ganze soll nicht länger als drei Tage dauern.



Wer in die Trickkiste der Tester greift, stellt seine Bewerber schon bei der Vorstellungsrunde auf die Probe.

  • Stellen Sie sich anhand Ihrer vier Kerntalente vor.

  • Mit welcher Pflanze würden Sie sich vergleichen?



Auf diese Weise ist es möglich...

HIER registrieren

19.02.2008