Ausgabe 062, Arbeitgeber im Porträt

24 Stunden mit dem Inselmanager

Marcus Wirsching managt ein maledivisches Paradies mit 330 Mitarbeitern aus 14 Ländern, 200 Gästen und 100 Villen der Luxusklasse.

Der Tag im Paradies beginnt weniger paradiesisch mit dem Weckerklingeln um sieben Uhr morgens, sieben Tage die Woche. Tagwache im 5-Sterne-Resort Coco Palm Bodu Hithi auf dem Nord-Male-Atoll der Malediven: General Manager Marcus Wirsching checkt schnell seine E-Mails, bevor er seinen ersten Rundgang durch die schon geschäftigeren Personal- und die noch ruhigeren Gästeareale unternimmt. Nach Kaffee und Müsli ruft der 40-Jährige zum täglichen großen Morgenmeeting. In beigen Shorts und lässigem weißen Hemd, bequemem Schuhwerk und Sonnenbrille – Berufskleidung im Paradies. Im November 2006 hat die maledivische Luxushotelgruppe Coco Collection das Resort mit 100 Villen eröffnet, seit Juli 2007 macht Wirsching Urlaubsträume der Gäste wahr, managt das Resort und sorgt zugleich auch quasi als Staatsoberhaupt auf der Insel, die in einer halben Stunde umrundet werden kann, für Recht, Ordnung und Vergnügen unter den 200 Gästen und 330 Mitarbeitern.
8.30 Uhr: Morgenmeeting. Die Abteilungsleiter, der Barchef, der Küchenchef, der Oberbutler, die stellvertretenden Spa- und Housekeeping-Leiterinnen versammeln sich am Tisch, geschäftiges Parlieren: Welche Schiffe, welche Gäste, welche VIPs kommen heute an? Wie schauen die Reservierungen in den Restaurants aus, was stehen für Aktivitäten an? Zudem: Platz für Lob und Kritik. Und dazwischen immer wieder mal Handyklingeln. Eine Konstante im Berufsalltag von Marcus Wirsching zwischen dem sanften Rauschen der Wellen und...

HIER registrieren

11.03.2008