Ausgabe 073, Bewerbungstipps

Die richtigen Fragen am Ende des Bewerbungsgesprächs

Haben Sie noch Fragen? Und ob! Das Ende Ihres Bewerbungsgesprächs ist erst der Anfang. Nützen Sie Ihre Chance, Eindruck beim Personalchef zu machen, und stellen Sie die richtigen Fragen. Profitipps aus der Praxis.

Fotos: Werner Krug, beigestellt

ein Bewerbungsgespräch zwischen zwei FrauenDas ist Ihre Chance! Das Jobinterview beenden Personaler gerne mit einer Aufforderung: „Sie können nun Ihre Fragen stellen.“ Nützen Sie die Gelegenheit, um mehr über Ihre vielleicht künftige Stelle zu erfahren – was sind Erwartungen an Sie, was dürfen Sie erwarten. Und eines sollten Sie auch wissen: Das ist ein Test. Personalchefs wollen wissen, wie initiativ Sie sind. Gegenfragen des Bewerbers signalisieren schließlich Selbstbewusstsein und eine professionelle Einstellung. „Der Bewerber sollte proaktiv werden“, meint Andreas Hachmeister, General Manager im Westin Leipzig, „Ich brauche Mitdenker und -unternehmer. Der Bewerber sollte mir daher glaubhaft sein Interesse an diesem Job zeigen. ,Ist die Stelle neu geschaffen? Wenn ich der Nachfolger bin, was ist der Anlass?‘, wären gute Fragen.“ Karrierecoach Elfriede Gerdenits aus Wien empfiehlt Erkundigungen über die Einarbeitungsphase, das Team, Erwartungen und Aufstiegsmöglichkeiten. Weiterbildungen sollte man nicht als Forderung formulieren. Eher so: „Ich werde Zusatzausbildungen absolvieren. Könnten Sie sich ein Kosponsoring vorstellen?“ Wichtig ist für Ihre Entwicklung natürlich auch, wie leicht ein Wechsel in Partnerhotels im Ausland ist.

Marlene Piantanida, Personalchefin der Hilton Hotels in München, schätzt es auch, wenn ein Bewerber gerne seinen Arbeitsplatz sehen würde, sich für die Unternehmensstruktur und das Betriebsklima interessiert...



HIER registrieren

28.10.2008