Ausgabe 073, Events & Awards

Kocholympiade in Erfurt

Bei der Olympiade der Köche in Erfurt lieferten sich Teams aus 54 Nationen einen kulinarischen Wettstreit. Geschlafen wird erst wieder daheim.

Fotos: Messe Erfurt AG, Erfurt (Deutschland), Verband der Köche Deutschlands

Norwegen holt Gold bei der Kocholympiade in ErfurtDie Rastazöpfe sind unter der Kochmütze versteckt, weshalb sie auch gefährlich nach hinten rutscht, das Karamell läuft gerade über, worauf eine besorgte Zuschauerin mit einem hektischen Klopfen an die Plexiglasscheibe aufmerksam macht – Sheldon Sweeting, seines Zeichens Teamkapitän der Nationalmannschaft der Bahamas, ist trotzdem völlig relaxt. Daumen nach oben bedankt er sich schmunzelnd bei der unerwarteten Helferin. Die blutjunge Kandidatin Meiko aus Japan weiß dagegen gerade nicht, wo ihr der Kopf steht. Sie löst eine Wildente aus, bereitet die Teile für ihre nachfolgenden Kollegen im Jugendnationalmannschaftsbewerb vor und muss nun noch eine Vorspeise zaubern. Und das alles vor haufenweise Publikum, in einer hektischen Kochstudioatmosphäre direkt neben ihren Konkurrenten und innerhalb nur einer halben Stunde. „Das ist brutal, die Nerven flattern, der Zeitdruck ist groß“, sagt Helmut Deutsch, Teamchef der österreichischen Jugendnationalmannschaft, über diese olympische Disziplin für die Junioren. Vor der gläsernen Kochkoje der Norweger haben sich rund 50 Schlachtenbummler versammelt, die sich die Nasen platt drücken, ausgelassen Fahnen schwenken und...

HIER registrieren

28.10.2008