Ausgabe 082, Arbeiten im Ausland

10 best places to work

Wir zeigen Ihnen die Länder, in denen Sie die besten Chancen und Aufstiegsmöglich-keiten haben und das meiste Geld verdienen können.

Text: Katharina Wolschner, Peter Eisner     Fotos: Shutterstock, Leonardo/Hotel Gothia Towers, Grand Hotel Stockholm, Leonardo/Hotel Liseberg Heden, Starwood Hotels & Resorts, MS Europa, Crystal Cruises, Seabourn, Cruise Line, Mandarin Oriental Hotel Group, The G Hotel, Icehotel, The Luxe Manor, Jumeirah,

Top ten places to work

10 best places to work, Dubai10 Dubai

Sie wollen Superlativen? Dann sind Sie in Dubai richtig! Am persischen Golf liegt das Emirat mit der höchsten Millionärsdichte der Welt und hier werden neue Maßstäbe für die Hotellerie gesetzt. Doch Vorsicht: Nur in Top-Positionen kann man mit viel Geld rechnen.

Karrierecheck

Arbeitsumfeld 3 Sterne
Dubai ist ein relativ liberales islamisches Land, doch sollte man sich an gewisse Regeln halten: Frauen müssen Knie und Schultern bedecken und dürfen Alkohol nicht in der Öffentlichkeit trinken.

Jobangebot 5 Sterne
Alleine schon durch die geplanten 30.000 neuen Zimmer werden in allen Zweigen fähige Mitarbeiter gesucht.

Karrierechancen 4 Sterne
Ein rasanter Aufstieg ist keine Seltenheit. Eine abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung werden vorausgesetzt.

Benefits 4 Sterne
Kost und Logis sind inbegriffen, ebenso die Krankenversicherung. Bonussysteme gibt es zudem auch.

Freizeitfaktor 3 Sterne
Die Regierung plant eine Umstellung von der 6- auf die 5-Tage-Woche.

Verdienst

Bei niedrigen Positionen liegt das Gehalt im Vergleich zu Österreich bei einem Drittel (Rezeptionist: 400 Euro im Monat). Dafür sind die Nebeneffekte positiv: Man lebt beispielsweise in Staff-Resorts. Es gibt geregelte Arbeitszeiten und kaum Überstunden. Ab einer Managementposition ist der Verdienst angepasst bei einem Mehr an Benefits.

10 best places to work, Russland 09 Russland

Väterchen Russland empfängt Expats mit offenen Armen! Im größten Land der Welt rollt der Rubel – doch sollte man sich vor so manchem Wolf im Schafspelz hüten. Denn neben Pioniergeist muss man starke Nerven mitbringen. Korruption und mafiöse Strukturen gibt es nicht nur im Kreml.

Karrierecheck

Arbeitsumfeld 3 Sterne
Die russische Mentalität ist rau, ruppig und rüpelhaft. Hat man sich aber bei Wodka aufgewärmt, wird‘s gemütlich.

Jobangebot 4 Sterne
Durch den starken Ostboom werden immer mehr Kräfte gesucht. Die Top-Ausbildungen im deutschsprachigen Raum sind ein klarer Vorteil.

Karrierechancen 4 Sterne
Diese sind wirklich gut! Aber man muss wissen, worauf man sich einlässt. Dann steht einer komentenhaften Karriere nichts im Weg.

Benefits 4 Sterne
Wenn Experten gebraucht werden, dann werden diese mit (sehr) hohen Gehältern nach Russland gelockt.

Freizeitfaktor 3 Sterne
Die gesetzliche Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden, wobei entweder 5 oder 6 Tage gearbeitet wird.

Verdienst

Erst interessant ab einer Position im mittleren Managementbereich. Es empfiehlt sich, sich an eine internationale Kette zu halten, da das soziale Umfeld dort gesichert ist. Wenn Russland, dann unbedingt in einer Stadt arbeiten. Hat man eine gute Führungsposition inne, kann man trotz der mittlerweile hohen Lebenshaltungskosten gut leben.

08 Hongkong

...

HIER registrieren

02.06.2009