Ausgabe 095, Bewerbungstipps

Christian Schweinzer: 15 Antworten, die Ihre Karriere entscheiden

Seine Bewerbungsfragen sind hart und heimtückisch. Erstmals gewährt der Top-Head-hunter Christian Schweinzer Einblicke: Hier die Antworten!

Fotos: Andreas Kolarik, Shutterstock
Top-Head-hunter gewähren Einblicke


>> Christian Schweinzer



Christian Schweinzer
Christian Schweinzer, Geschäftsführer der Recruiting-Company „Blackrock“, weiß, wie man Bewerber ins Schwitzen bringt.

www.blackrockcareers.com



1 Wie geht es Ihnen heute Morgen?
Eine banale Frage? Keineswegs! Der Hintergrund: Wie verhält sich der Mitarbeiter in spe fremden Menschen gegenüber?
Falsch: „Mir ist schlecht!“
Der Headhunter empfiehlt: „Sehr gut, nur ein wenig nervös. Wie geht es Ihnen?“

2 Was soll Ihnen nachgesagt werden, sollten Sie das Unternehmen einmal verlassen?
Eine Überraschungsfrage, die den Bewerber aus dem Konzept bringen soll. Hier wird die Einstellung geprüft, die der Bewerber dem angestrebten Job entgegenbringt.
Falsch: Vermeiden Sie den Begriff „unersetzbar“. Das wirkt überheblich. Und so abgedroschen es klingen mag: Es ist jeder ersetzbar.
Der Headhunter empfiehlt: „Ich will als loyaler Mitarbeiter in Erinnerung bleiben, als ein Mehrwert für den Betrieb.“

3 Wann haben Sie das letzte Mal die Regeln gebrochen und warum?
Hier wird die Ehrlichkeit des Aspiranten getestet. Denn: Jeder hat schon einmal gegen eine Regel verstoßen.
Falsch: Die Antwort „Nie“ ist hier ebenso unangebracht wie das Geständnis eines echten Verbrechens. Sei es auch „nur“ betrunkenes Autofahren. Ganz wichtig ist: Lassen Sie Ihr Privatleben aus dem Spiel!
Der Headhunter empfiehlt: Die ideale Antwort...

HIER registrieren

10.05.2010