Ausgabe 181

Wild Sherry

Sherry macht im Glas die perfekte Figur. Im Cocktail, zu Gerichten oder pur – begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise.

Wild SherryHierzulande findet Sherry noch viel zu häufig sein Ende im Topf statt im Glas. Schade eigentlich, denn Sherry hat eine Antwort auf alles: Umami, Röstaromen, exotische Schärfe? Für Sherry und seine Aromenvielfalt ist das kein Problem!

Facettenreiches Tröpfchen

Die Weine der DO Jerez/Xérèz/Sherry y Manzanilla de Sanlúcar de Barrameda sind komplex und aufgrund ihrer besonderen Herstellungsbedingungen einzigartig. Die spezielle Art der Reifung und das Solerasystem sorgen für eine außergewöhnliche Vielfalt natürlicher Aromen: So reicht die Palette von frischen und hefigen Anklängen nach Teig, pikanten Salzmandeln oder Kräutern wie Kamille über nussige und laktische Aromen bis hin zu Trockenfrüchten wie Rosinen, Feigen und Orangenzeste. Noten von Gewürzen, Toffee, Kaffee und Lakritze runden das vielfältige Spektrum ab. Auch der Süßegrad offenbart eine Bandbreite von „knochentrocken“ bis hin zu „üppig süß“. Von würzigem Käse, rauchigem Schinken, salzigem Fisch bis hin zu fruchtig süßen Desserts – es gibt einen passenden Sherry zu jedem Gericht. Selbst mit Essignoten kann der entsprechende Sherry-Wein fantastisch harmonieren. Einzigartige klimatische Bedingungen, mehr als 3000 Jahre Weinbautradition und die besondere Art des Ausbaus schaffen im Ergebnis einen Wein, der in Farb-, Aromen- und Charaktervielfalt nicht zu toppen ist. Das macht unzählige spannende Food Pairings mit Sherry möglich – vom ersten bis zum letzten Gang.  

Wettbewerbsverdächtig

Für Fans des vielseitigen Weins aus Jerez passiert in Deutschland aktuell eine ganze Menge: Die Kunst des perfekten Pairings können Köche und Gastro-Profis beim renommierten internationalen Gastronomiewettbewerb Copa Jerez unter Beweis stellen. Bei der Challenge in der gleichnamigen spanischen Stadt kreieren acht internationale Teams, jeweils bestehend aus einem Spitzenkoch und einem Sommelier, ein 3-Gänge-Menü mit passenden Sherrys. 

Food Pairing für Anfänger

Wer erste Erfahrungen im kreativen Kombinieren von Sherry und Speisen sammeln möchte, kann dies bei zahlreichen Sherry-Food-Pairing-Veranstaltungen tun: Beim moderierten 4-Gänge-Menü erfahren Teilnehmer alles über die Herkunft von Sherry, seine Aromen sowie Dos and Don’ts beim Pairing. Mit dem Social-Sherry-Tasting, der größten Sherry-Verkostung Deutschlands, gehen aktuell 160 Sommeliers und Gastronomiefachleute auf Sherry-Entdeckungsreise. 

Sherry Shaking

Anfang 2016 sind dann die Barfachleute aufgerufen, in der Sherry-Cocktail- Challenge die Weine aus Jerez zu verkosten und spannende neue Cocktailkreationen zu entwickeln. Auch hier wird Sherry wieder seine gesamte Aromenvielfalt ausspielen können. Mehr Informationen zu den Aktionen und Anmeldemöglichkeit gibt’s auf der Internetseite. 

www.info-sherry.de 

20.10.2015