Ausgabe 147, Kolumne

Der Fisch fängt vom Kopfe an zu stinken

Michel Gehrig liebt die Hotelindustrie. Eines weiß er sicher: Nur wer inspiriert & für die Sache brennt, kann junge Talente entflammen.

Michel Gehrig Fotos: Simon Alber

Michel Gehrig

Nach 25-jähriger Laufbahn in der 5-Sterne-Hotellerie und gehobenen Gastronomie, zuletzt als Vice President Culinary bei Kempinski, übernahm Michel Gehrig die Position des Vice President Talent Development der ältesten Luxushotelgruppe der Welt. Seine Qualifikation: Die eigene Leidenschaft für alles Vortreffliche und sein unerschütterlicher Glaube an Top-Qualität und Perfektion haben ihn in seiner langjährigen Karriere zu einem Förderer von Talenten gemacht, der die Potenziale des Nachwuchses erkennt und diese weiterentwickelt.

www.kempinski.com



Es war ein Schritt in die richtige Richtung, als Reto Wittwer, CEO und Präsident von Kempinski, sich dazu entschloss, die bestehenden und mittlerweile angestaubten HR-Strukturen in drei Säulen aufzusplitten: Training, People Service und Talentförderung. Überraschend und vielsagend dabei, dass er sich selbst für den Bereich der Talentförderung verantwortlich machte. Das zeigt nicht nur Wittwers Engagement für gerade diesen Zweig der Hotellerie, sondern...

HIER registrieren

14.11.2015