Ausgabe 159, Porträts

Feuer und Flamme

Das Max on One im Jumeirah Frankfurt zählt derzeit zum heißesten Eisen der Mainmetropole. Wie Küchenchef Marc Schulz mit loderndem Selbstvertrauen die Szene grillt.

Küchenchef Marc Schulz im on OneFotos: Wolfgang Hummer

Frankfurts Nummer eins. Ein Stern im Guide Michelin. General Manager eines Spitzenhotels mit spätestens 42. So klingt die To-do-Liste für Max-on-One-Küchenchef Marc Schulz für die kommenden zehn Jahre. Der heute 32-Jährige steckt die Ziele hoch und lebt dementsprechend nach dem Motto: „Große Taten erfordern große Schritte.“ Die perfekten Voraussetzungen für diese sehr ambitionierten Unterfangen hat sich Schulz bereits selbst geschaffen, denn als Executive Chef im Jumeirah Frankfurt arbeitet er für eine der luxuriösesten Hotelketten der Welt und findet somit die optimale Spielwiese für seine Karrierepläne vor. Dabei hätte sich die erstaunliche Laufbahn des gebürtigen Krefelders ganz anders entwickeln können: „Eigentlich wollte ich Gartenlandschaftsbauer werden, aber da es bei meinem ersten Praktikum satte zwei Wochen durchgeregnet hat, habe ich mich für einen Job im Trockenen...

HIER registrieren

14.11.2015