Ausgabe 162, Porträts

Von wegen Pustekuchen

Wie Dennis Maier, Chefkoch im REstaurant Sra Bua by Juan Amador im Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch, im Windschatten eines Dreisterners kulinarischen (Sternen-)staub aufwirbelt.

Dennis Maier, Chefkoch im Restaurant Sra Bua Fotos: Wolfgang Hummer

Als das Telefon zum Interview klingelt, antwortet ein entspannter und gut gelaunter Dennis Maier. Der 31-Jährige hat heute frei und freut sich auf das WM-Spiel Deutschland gegen Brasilien. Am Abend wird er seine Mannschaft mit ein paar Freunden und ein paar Bieren bejubeln. Wie groß die Freude sein wird – vor allem die nach dem großen Finale – weiß er zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Froh, dass er die Stechkarte am nächsten Tag aber erst um 10:00 Uhr zücken wird, ist er dennoch.

„Das Sra Bua by Juan Amador hat klassische Öffnungszeiten. Mittwoch bis Samstag machen wir Abendservice von 18:30 bis 22:30 Uhr, sonntags haben wir von 12:00 bis 15:00 Uhr Betrieb.“ Seit Oktober 2013 ist Maier Chefkoch des Restaurants im Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch. Zu dem Zeitpunkt waren Küche und Restaurant noch eine Baustelle. Die Beziehung zum 3-Sterne-Patron aber alles andere als das. Maiers Wege kreuzten die von Amador bereits Jahre zuvor in dessen Mannheimer Restaurant. Maier, Teil der Küchencrew, bekam jedoch die Möglichkeit, im Ketschauer Hof in Deidesheim als Sous Chef anzuheuern. Dass Amador das sportlich wegsteckte, zeigt sich, als er Maier später auf einer Kitchenparty trifft und ihm anbietet, Küchenchef für eines seiner neuen Projekte zu werden. Maier zögert nicht. Damit bekam das Sra Bua by Juan Amador seinen heutigen Küchenchef.

Ein Schulzweigwechsel später ...
„Kochen ist mein Traumjob. Ich war immer der kreative Typ, habe früher auch viel gezeichnet und Graffitis...

HIER registrieren

14.11.2015