9 Gründe, warum es geil ist, ein Barkeeper zu sein

Es gibt zigtausend gute Gründe für einen Job hinter dem Tresen – Wir haben die Top 9 für euch gerankt!
November 24, 2016 | Fotos: Shutterstock

shutterstock_91668998_header1

1 Barkeeper sind unbestritten die Könige der Nacht
Die Bar ist ihre Bühne, die Nachtvögelchen liegen ihnen zu Füßen.

2 Als Barkeeper ist man Friseur, Arzt und Priester in einem
Die Leute schätzen einfach die gelungene Kombo aus Seelsorger und guten Drinks.

3 Barkeeper können sich kreativ austoben
Es gibt einfach noch sooo viele Cocktail-Kreationen zu entdecken.

4 Es gibt kaum einen Arbeitsplatz, bei dem die Jobsicherheit größer ist
Trinken müssen die Leute schließlich immer!

5 Die Welt liegt Barkeepern zu Füßen
Sie jetten ohne groß Geld dafür zu sparen um den Globus und finden überall Arbeit.

6 Barkeeper haben keinen klassischen 9 to 5 Job
Hoher Neidfaktor anderer Berufsgruppen: Barkeeper können ausschlafen und die Stunden des Tages nutzen.

7 Der Job hinter dem Tresen hält fit
Barkeeper haben einfach viel Bewegung!

8 Barkeeper können perfekt netzwerken
Wo treffen sich sonst so viele unterschiedliche Menschen auf einem Platz als in einer Bar?

9 Barkeeper können schwer als Alkoholiker abgestempelt werden, wenn sie ein paar Gläschen mit ihren Gästen trinken
Hallo?! Es ist schließlich ihr Job, das Publikum bestmöglich zu unterhalten!

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…