Berlin: Mehr als 800 Lokale und Läden hatten trotz Corona-Verordnung weiterhin offen

In Deutschlands Hauptstadt wurde bei Corona-Kontrollen der Polizei schon mehr als 800 Mal eine Schließung angeordnet.
März 30, 2020

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Berlins Polizei hat bei Kontrollen gegen die Verbreitung des Coronavirus bislang 811 Mal die Schließung von Lokalitäten angeordnet.

Darunter waren Geschäfte, Restaurants, Wettbüros, Blumenläden, Shisha-Bars und Kneipen, wie eine Sprecherin am Montag sagte. Seit dem 14. März 18.00 Uhr wurden laut Polizei 1868 Objekte kontrolliert. Zudem gab es 1127 Überprüfungen im Freien. Insgesamt stellten die Einsatzkräfte bisher 793 Verstöße fest.

Rund um die Uhr sind Hunderte Polizisten in Berlin unterwegs, um die Verordnung zur Eindämmung des Virus durchzusetzen. Gruppen im Freien dürfen nicht zusammenkommen, Restaurants und viele Geschäfte müssen geschlossen sein.

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…