Bocuse d’Or: Poker um die letzten Wildcards!

22 Nationen qualifizierten sich für das „Bocuse d‘Or”-Finale 2011. Bis Ende Juli schickt das Komitee noch 2 Länder mit einer Wildcard ins Rennen. Das Buhlen hat begonnen!
November 13, 2015


Der Jubel um den Europa-Sieger Rasmus Kofoed (Dänemark) ist groß. Aber wer wird für das Finale in Lyon eine der begehrten Wildcards bekommen und damit auch die Chance neben Kofoed ein Gewinnergericht zu zaubern?

>> Wer fährt nach Lyon?

Die „Bocuse d’Or”-Finalisten

Ranking Europa-Ausscheidung

(Die ersten 12 sind im Finale.)

1. Dänemark – 920 Punkte

2. Norwegen – 918 Punkte

3. Frankreich – 847 Punkte

4. England – 812 Punkte

5. Schweden – 772 Punkte

6. Finnland – 761 Punkte

7. Schweiz – 752 Punkte

8. Island – 735 Punkte

9. Spanien – 722 Punkte

10. Holland – 720 Punkte

11. Deutschland – 689 Punkte

12. Polen – 662 Punkte

13. Österreich – 660 Punkte

14. Estland – 655 Punkte

15. Malta – 626 Punkte

16. Italien – 606 Punkte

17. Belgien – 591 Punkte

18. Ungarn – 574 Punkte

19. Slowakei – 562 Punkte

20. Kroatien – 540 Punkte

Das Finale des „Bocuse d’Or” findet am 25. und 26. Jänner 2011 in Lyon (Frankreich) statt.

Fix dabei sind folgende 22 Länder:

Dänemark, Norwegen, Frankreich, England, Schweden, Finnland, Schweiz, Island, Spanien, Holland, Deutschland, Polen, Malaysia, China, Japan, Indonesien, Guatemala, Uruguay, Argentinien, USA, Kanada und Australien.

Ende Juni werden noch zwei „Wildcards” für Lyon vergeben.

Das Ergbnis der „Bocuse d’Or”-Europaausscheidung war gerade erst verkündet, da liefen bereits die ersten Gerüchte über eine etwaige Vergabe jener begehrten Wildcards, die es zwei Nationen ermöglicht, beim großen Finale des „Bocuse d’Or” am 25. und 26. Jänner 2011 trotz Nichtqualifikation dabei zu sein. Gegenüber ROLLING PIN, das bei der Vorausscheidung in Genf vor Ort war, bestätigte eine Sprecherin des offiziellen Komitees jedoch, dass die Wildcards erst Ende Juli vergeben werden.

Beim letzten Finale 2009 kamen Belgien und Südafrika in den Genuss der Wildcards. Im Vorfeld galt dieses Mal Luxemburg, das in Genf keinen Kandidaten stellte, als Favorit. Luxemburg hat mit der ehemaligen „Bocuse d’Or”-Siegerin Lea Linster eine einflussreiche Fürsprecherin, die außerdem einen guten Kontakt zu Paul Bocuse pflegt. In Luxemburg selbst jedoch vermeldeten Medien bereits, dass man dieses Mal keinen geeigneten Kandidaten hätte und deshalb auch eine Wildcard nicht in Anspruch nehmen würde. Taktik? Alles ist möglich im Kampf um das begehrte Freiticket.

Wie genau die Vergabe abläuft, darüber herrscht Stillschweigen. Wer genau entscheidet, weiß man ebenfalls nicht. Von offizieller Seite wird bestätigt, dass sich jene Nationen Hoffnung auf die Wildcard machen können, die einen aussichtsreichen Kandidaten für das Finale stellen.

Dieses Faktum würde für Österreich sprechen, das nach dreijähriger Pause den Oberösterreicher Roland Huber in Genf ins Rennen schickte. Mit Platz 13 verpasste er das Finale zwar nur um zwei Punkte, jedoch erntete Österreich für seine Performance sehr viel Lob und Anerkennung von den großen Nationen wie Frankreich, Dänemark, Schweiz und Norwegen. Außerdem spricht für die Alpenrepublik, dass sie mit dem „Bocuse d’Or Autriche”-Präsidenten Toni Mörwald einen Grand Chef an der Spitze hat, der ein begnadeter Netzwerker und Intimus der Entscheidungsträger ist.

Ein heißer Tipp laut Insidern könnte auch Belgien sein, das 2012 die Europavorausscheidung austragen wird, sich in Genf mit Platz 17 jedoch klar nicht für das Finale qualifizieren konnte.

Gänzlich unbeeindruckt davon dürfen jene 22 Nationen sein, die ihr Ticket bereits in der Tasche haben. Darunter der große Favorit auf den Titel: der Däne Rasmus Kofoed, Sieger der Europaausscheidung und 2009 bereits 2. im Finale.

Bocuse d’Or

Fotos: Sirha/Thierry Caron

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…